Thema: Hardware Vollformat vs Crop
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #25  
Alt 21.12.09, 05:47
werner a
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Vollformat vs Crop

Beim Lesen des Olaf-Bathke-Blogs fand ich einen Beitrag, den ich in Auszügen hier mal zeigen möchte. Er trifft bei mir als Amateur (der aber gelegentlich gerne auch Bilder verkauft) voll des Pudels Kern.

Unbestritten ist und bleibt, dass ein Profi, der mit seinem Werkzeug "Kamera" seinen Lebensunterhalt verdient, auch professionelles Werkzeug braucht.


Guido sagt:
2009/12/09 um 11:12
Die technischen Vorteile des Vollformats sind unbestritten. Die Frage ist nur, wer aus diesen Vorteilen tatsächlich einen praktischen Nutzen zieht. Professionelle Fotografen bei ihren gewerblichen Aufträgen ja. Aber das große Heer der Hobbyfotografen, die auch alle meinen, unbedingt eine Vollformatkamera zu brauchen? 99,99% deren Fotos werden heutzutage nicht im A2-Großformat in einer Galerie und auch nicht als Riesenabzug an der heimischen Wand präsentiert sondern fast ausschließlich am PC angeguckt. Dort in einer Auflösung, die einem winzigen Bruchteil der Originalauflösung des Fotos entspricht. Die Standardauflösung von Fotos bei Flickr als größter Foto-Plattform entspricht mit 500 Pixel Breite (bei 3:2 = 333 Pixel Höhe = 0,1666 Megapixel) beispielsweise nur 0,7 Prozent der Originalauflösung einer Canon 5D II. 126 Originalpixel werden da jeweils zu einem einzigen Pixel verschmolzen. Da bleibt von einer theoretisch besseren Detailauflösung, besserem Kontrast und geringerem Rauschen gegenüber einer Cropkamera garantiert rein gar nichts übrig.
Aber viele meinen eben, mit einer professionellen Vollformatkamera automatisch professionell zu wirken und einem elitärem Zirkel anzugehören. Zumindest die Industrie freut sich über diesen Trugschluß.
..................
Mit Zitat antworten