Thema: Systemblitz
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 10.02.14, 12:56
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 57
Beiträge: 3.777
AW: Systemblitz

Je nach Kamera ist das mit dem 'Versklaven' nicht ganz so einfach, Monika.

Die einstelligen Canons haben z.B. keinen internen Blitz. Da braucht es erstmal was auf dem Blitzschuh und dann kann man sich ein paar Sklaven dazusuchen.
TTL hat man damit ertmal nicht. Da braucht es dann schon zusätzlich noch den Transmitter ST-E3-RT - wobei wir schon bei externen Funklösungen sind (Bastelei?)

Ich blitze während meiner Reisen selten, zu Hause dafür umso lieber. Ob nun mit den Studioblitzen oder mit diversen Aufsteckblitzen.
Wenn ich diese entfesselt einsetze, dann löse ich sie mit einem Funkauslöser aus - das ist aus meiner Sicht keine Bastelei, wenn man das entsprechende System nutzt: Auf den Blitzschuh kommt ein Sender und unter den Blitz ein Empfänger. Hat man mehrere Blitze, dann kann man entweder unter jeden einen Empfänger setzen oder man nimmt einen Empfänger und macht den Rest über die Slave-Funktion der Blitze. Es gibt mittlerweile homogene Komplettlösungen für kleines Geld.

Ich habe so an die 15 solcher Blitze - uralte Stabblitze, die richtig viel Licht bieten, aber tunlichst nicht direkt an die Kamera geseteckt werden sollten (Auslösespannungen von bis zu 40 Volt killen die Leiterplatten der modernen DSLR's. Die Funktrigger haben damit kein Problem).

Orginal-Canon sind ebenso vorhanden wie Metz-Blitze. Meiner Meinung nach sind beide gleich gut, der Metz aber in der Regel ein wenig günstiger.

Zum Entfesselt blitzen habe ich auch einge von Yongnuo. Das ist Chinaware und entsprechend günstig - da bekommt man vier YN-560EX für den Preis eines Speedlite 600EX-RT. Letztes Jahr hieß der Yongnuo noch YN-EX600 - Zufall war das glaube ich nicht.

Der Vorteil meiner Funklösung: Ich kann den Empfänger, der normalerweise unter den Blitz kommt, auch auf den Blitzschuh der Kamera stecken. Per Kabel wird der dann seitlich am Kameragehäuse adaptiert und der Sender dient dann als Fernauslöser und zwar auf eine Entfernung bis zu 100 m.

Ich bin durchaus jemand, der Canon nicht einfach benutzt, weil es eben ein Markenname ist. Mittlerweile nutze ich Kamera sieses Herstellers seit fast 35 Jahren. Andererseits bin ich nicht so ein Markenfetischist, dass ich nicht auch über den Tellerrand schaue und vergleiche. Deshalb befinden sich auch einige andere Kameras und Equipment anderer Hersteller in meinem Fundus.

Meiner Meinung nach liefert Metz schon seit den 80ern Blitze, die perfekt an der Canon funktionieren. Und für den, der auf den Geldbeutel achten muss oder für den, der mehr Licht braucht und so mehrere Blitze auf einem Stativ bündelt oder der ähnlich der Studiobeleuchtung Zum HAuptlich noch Hintergrundlicht, Haarlicht etc. einsetzen möchte - für den sind die Produkte aus Fernost mittlerweile eine sehr gute Alternative.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten