Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 22.08.12, 15:01
Benutzerbild von felisalpina
felisalpina felisalpina ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.07
Ort: *mosel-saar-ruwer*
Beiträge: 2.683
AW: Mein Abschied vom Vollformat

Mit der XPro-1 habe ich auch schon geflirtet, die ist mir allerdings zu teuer für das, was sie momentan bietet. Sie hat (noch) etliche Schwachstellen, die erst ausgebügelt gehören und relevante Objektive fehlen auch noch. Mein ganz großer Wunsch wäre ja immer eine Meßsucherkamera (die mit dem bösen L im Namen), aber da ist alleine der Preis für mich indiskutabel (*schnief*).

Momentan schleppe ich (noch) gerne, weil mir vor allem die Qualität der Bilder sehr behagt. Auch brauche ich für mich imperativ einen Sucher - mit der Displayguckerei habe ich es gar nicht. Selbst mit einem elektronischen Sucher tue ich mich schwer, weil der immer eine leichte Verzögerung hat und mir wie ein Fernsehbild erscheint.

Dann kommt noch die Frage mit dem Druck: zwangsläufig drucke ich oft auf mindestens A3. Das geht bei einem ordentlichen Format mit richtig Luft gut, und ich kann per Algorithmus die Pixelzahl verdoppeln ohne nennenswerte Verluste. Die Frage ist dann, ob das bei einem kleineren Format noch so einfach funktioniert.

Ausprobieren ist halt immer schwierig. Kein Händler überläßt jemanden eine Kamera für einen halben Tag, nur mal zum Rumprobieren. Das wäre mir wichtig, wenn ich einen solchen Schritt machen würde. Vielleicht gibt's ja in zwei Jahren eine adäquate Lösung, bei dem Tempo, in dem sich alles im Fotobereich entwickelt. Ich befürchte allerdings, daß die Hersteller immer ganz klare Linien ziehen werden zwischen Prosumer und Consumer.
__________________
LG Monika

"Mehrere Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt."
(Terry Pratchett)

Mit Zitat antworten