Einzelnen Beitrag anzeigen
  #21  
Alt 19.11.12, 17:11
KlausMangold KlausMangold ist offline
 
Registriert seit: 27.06.07
Ort: Tübingen
Beiträge: 565
AW: Schlechtwetter Foto

Der Dynamikumfang spielt hier keine Rolle, wie du ja schon selber sagst. Dass es kalt war, das hast du in dem Moment körperlich gespürt, wirst du aber auch mit der teuersten Kamera nur einfach so dem Bild niemals ansehen. Dazu brauchst du was, mit dem du diese Information ins Bild einbauen kannst (z.B. ein Fußgänger, der den Mantelkragen hochgestellt und den Kopf eingezogen hat). Dann kapiert der Betrachter: Aha, dem ist's kalt!

Die Farben, die du gesehen hast, kannst du natürlich schon rauskitzeln, wenn du mit RAW fotografiert und nicht grad krass daneben belichtet hast. Ich wüsste keinen Grund, warum das nicht gehen sollte. Die Frage ist eher, ob das Licht tatsächlich so war oder ob du es nur so empfunden hast durch die nicht-visuellen Informationen, die du hattest (Kälte, es wird gleich regnen usw.). Da interpretiert man schnell mal was rein in die Szene, die man vor dem Auge hat, und überbewertet dadurch ein vielleicht nur spärlich vorhandenes Element.
Mit Zitat antworten