Thema: Hardware 50 Megapixel ?
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #19  
Alt 11.02.15, 16:00
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 58
Beiträge: 3.777
AW: 50 Megapixel ?

Zitat:
Zitat von luether Beitrag anzeigen
@Fred: Vielleicht habe ich mich etwas ungeschickt ausgedrückt. Also ich meine, dass das, was Du als 2. Lösungsansatz beschreibst, genau das ist, was man mit der EOS 5Ds und der EOS 5DsR gemacht hat. Und bei der EOS 5D Mark 3, EOS 6D und EOS 1... wurde der 1. Lösungsansatz umgesetzt.
Ichhatte Dich schon richtig verstanden. Wollte damit nur ausdrücken, dass eine Erhöhung der Pixelzahl bei gleicher Sensorgröße durchaus mit merklichen Nachteilen einhergeht, die über die kameraelektronik oder über das Nutzungsverhalten kompensiert werden müssen. Mehr Pixel bedeutet nicht automatisch bessere Bilder - auch wenn die Werbung es uns so verkaufen will.
Wäre das so, dann könnten wir alle unsere Kameras entsorgen und mit dem Lumia-Smartphone mit 56MP fotografieren


Zitat:
Zitat von luether Beitrag anzeigen
Mal eine Frage zu APS-C: Es gibt dafür ja spezielle Objektive, die einen reduzierten Bildkreis erzeugen und dafür kompakter und leichter sind. Ist deren Konstruktion für die Bildqualität eine bessere Voraussetzung als die der Objektive, die für das Vollformat konstruiert sind?
Eigentlich denke ich, dass man mit Vollformatobjektiven an APS-C-Kameras keinen Fehler macht. Kommt doch hinzu, dass APS-C nur die engere Mitte des Bildkreises nutzt, der in der Regel qualitativ doch ohnehin am besten ist.
LG Heinz-Josef
Die APS-C Objektive von Canon (Da nenen sie sich EF-S) sind vom Prinzip her einfacher als die EF-Objektive aufgebaut.
Weil der Sensor kleiner ist, kann auch der Spiegel kleiner sein. Deshalb kann man die erste Linse näher an den Sensor bringen.

Wenn man ein EF-S-Objektiv anschaut, dann ragt das viel weiter in den Body hinein. Würde man so ein Objektiv an die Vollformat-Kamera stecken, dann würde der Spiegel am Objektiv anschlagen.

Ich habe nur das Kit-Objektiv als EF-S damals zu meinr 20D dazu gekauft. Aus meiner Sicht ist es besser als sein Ruf, allerdings mit einem Ultrasonic oder gar einem L-Objektiv nicht zu vergleichen.
Es ist einfach eine preisgünstige Lösung, wobei durch den verringerten Abstand Linse zu Sensor eventuell tatsächlich die Beugeunschärfe oder auch die Verwacklungsunschärfe verbessert werden könnte. Das habe ich jedoch noch nicht ausprobiert.

Ich verwende ausschließlich VF-Objektive an den DSLR's. Die 1D hatte ja bis inkl. Mark IV auch kein Vollformat, sondern einen APS-H Sensor.
Einige meiner alten Linsen haben mittlerweile über 30 Jahre auf dem Buckel. An der 5D MKII merkt man da teilweise, dass die Abbildungsleistung der hohen Auflösung des Sensors nicht gerecht wird.
Wobei ich immer wieder erstaunt bin, wenn ich mein altes 70-210 Schiebezoom einsetze. Das ist noch nichtmal Ultrasonic und von daher sehr langsam. Aber die Abbildungsleistung übetrifft nach meinem subjektiven Empfinden die meines 70-200L Objektivs.

Zitat:
Zitat von Hanky Beitrag anzeigen
Ich denke, viele User mit Hochpixelkameras arbeiten oft zu stark an dieser Grenze der Faustregel. Gerade lichtstarke Objektive und höhere ISO-Fähigkeit ergeben doch genügend Headroom und lassen dann kürzere Verschlusszeiten zu.
d'accord


Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten