Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 14.02.15, 14:07
Benutzerbild von luether
luether luether ist offline
 
Registriert seit: 05.07.07
Ort: 59368 Werne
Beiträge: 1.077
AW: Street Photography

Zitat:
Zitat von Altländer Beitrag anzeigen
Ist es nach diesem Gesetz eben nicht mehr. Früher war das Herstellen solcher Fotos erlaubt, zur Veröffentlichung brauchte man das Einverständnis des Fotografierten.
Heute ist schon das Anfertigen eines solchen Fotos, je nach Auslegung des Gesetzes strafbar. So was nennt sich wohl Gummiparagraph.

...
Ok, und auf Rosenmontagsumzügen bloß keine Leute fotografieren ...

Das Zitat von mir ist aber aus dem Zusammenhang gerissen. Es geht mir nicht um die Leute auf den Straßen, sondern um die Locations einer Stadt, oder eines Ortes, wo sich jedoch auch Menschen aufhalten.

Der Entstehungszeitpunkt der Aufnahme ist nur ein Augenblick. Bei der Fotografie von Gebäuden ist die Kamera meistens ohnehin nach etwas nach oben gerichtet, und da wird den wenigen Leuten, die aufmerksam werden, schon klar, was einer fotografiert. Wenn der Augenblick überwunden ist, ohne dass darauf etwas geschieht, passiert auch nachher nichts mehr.

Das Verweilen eines Fotos in der Öffentlichkeit kann dagegen gerade im Internet eine Ewigkeit sein. Das Bild bekommt reichlich Gelegenheit entdeckt werden. Dann macht es schon Sinn, vor dem Veröffentlichen darauf zu achten, ob man Leute durch bloßes Anschauen identifizieren könnte und dagegen am Bild etwas unternimmt.

LG Heinz-Josef



Hier ein Beispiel, bei dem es nicht erforderlich war, etwas an den abgebildeten Leuten zu machen, in der Originalauflösung wäre das anders gewesen.

Mit Zitat antworten