net foto art club

Zurück   net foto art club > Verschiedenes > Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps

Hinweise

Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps Fragen rund um die Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 05.01.09, 08:39
Marc
Gast
 
Beiträge: n/a
RE: Feuerwerk mit IR-Filter?

Den Umbau habe ich auf meiner Homepage unter Informationen dokumentiert. Jede Digitalkamera hat Sensoren, die IR-empfindlich sind. Da IR anders gebrochen wird als sichtbares Licht, würde es zu einer unscharfen Überlagerung mit dem sichtbaren Bild kommen und die Fotos zerstören. Daher haben alle Hersteller einen Tiefpassfilter (IR-Sperrfilter) vor dem Sensor verbaut - je nach Güte der Kamera in sehr unterschiedlichen Qualitäten hinsichtlich der IR-Sperrung.
Das macht die Belichtungszeit ohne Umbau z.T. so lang. Bei meiner Kompaktkamera G3 waren das 1 - 1,5 Sekunden, bei der 20D aber 20-30 Sekunden.

Beim Umbau habe ich diesen Filter entfernt und durch eine Klarglasscheibe ersetzt. Jetzt ist die Kamera für IR genauso empfindlich wie vorher für sichtbares Licht, aer eben auch nur noch für IR nutzbar.

Herzlichen Gruß
Marc
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.01.09, 10:02
Benutzerbild von felisalpina
felisalpina felisalpina ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.07
Ort: *mosel-saar-ruwer*
Beiträge: 2.683
RE: Feuerwerk mit IR-Filter?

Zitat:
Zitat von Marc
Jetzt ist die Kamera für IR genauso empfindlich wie vorher für sichtbares Licht, aer eben auch nur noch für IR nutzbar.
Ich dachte immer, nach Umbau sei eine Kamera mittels Spezialfilter immer noch 'normal' zu nutzen? Nicht?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.01.09, 10:30
digiwolf
Gast
 
Beiträge: n/a
RE: Feuerwerk mit IR-Filter?

Zitat:
Zitat von Marc
Den Umbau habe ich auf meiner Homepage unter Informationen dokumentiert. Jede Digitalkamera hat Sensoren, die IR-empfindlich sind. Da IR anders gebrochen wird als sichtbares Licht, würde es zu einer unscharfen Überlagerung mit dem sichtbaren Bild kommen und die Fotos zerstören. Daher haben alle Hersteller einen Tiefpassfilter (IR-Sperrfilter) vor dem Sensor verbaut - je nach Güte der Kamera in sehr unterschiedlichen Qualitäten hinsichtlich der IR-Sperrung.
Das macht die Belichtungszeit ohne Umbau z.T. so lang. Bei meiner Kompaktkamera G3 waren das 1 - 1,5 Sekunden, bei der 20D aber 20-30 Sekunden.

Beim Umbau habe ich diesen Filter entfernt und durch eine Klarglasscheibe ersetzt. Jetzt ist die Kamera für IR genauso empfindlich wie vorher für sichtbares Licht, aer eben auch nur noch für IR nutzbar.

Herzlichen Gruß
Marc
Mir scheint hier eine Verwechselung vorzuliegen.
Das Tiefpassfilter vor dem Sensor hat die Aufgabe hohe Frequenzen - also sehr feine optische Details - zu begrenzen, soweit sie die Nyquistfrequenz überschreiten. Täte man das nicht - z.B. bei der Leica M8 - so müsste man mit Artefakten, wie Moiré-Erscheinungen rechnen.
Zur Schwächung des IR-Anteils vor dem Sensor wird dort ein Hochpassfilter verbaut, denn IR-Strahlung ist langwelliger, also niederfrequenter als das restliche sichtbare Licht.
Diese Filterschichten können natürlich auf eine Glasscheibe aufgedampft werden. so dass der Eindruck eines einzigen Filters entstehen mag.
Zu weiteren Informationen fragen sie ihren Ingenieur oder Physiker
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.01.09, 13:18
oliver.d oliver.d ist offline
 
Registriert seit: 26.06.08
Alter: 29
Beiträge: 74
RE: Feuerwerk mit IR-Filter?

Zitat:
Zitat von felisalpina
Ich dachte immer, nach Umbau sei eine Kamera mittels Spezialfilter immer noch 'normal' zu nutzen? Nicht?
ich nehme doch stark an, dass man denselben filter, der auch direkt beim sensor ist, genausogut vor die linse geben kann - dann sollte es ja wieder eine "normale" kamera sein, oder?
problem wird sein, einen solchen zu finden, weil er ja normal schon eingebaut ist....
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.01.09, 19:14
Marc
Gast
 
Beiträge: n/a
RE: Feuerwerk mit IR-Filter?

Zitat:
Zitat von maoshe
Zitat:
Zitat von felisalpina
Ich dachte immer, nach Umbau sei eine Kamera mittels Spezialfilter immer noch 'normal' zu nutzen? Nicht?
ich nehme doch stark an, dass man denselben filter, der auch direkt beim sensor ist, genausogut vor die linse geben kann - dann sollte es ja wieder eine "normale" kamera sein, oder?
problem wird sein, einen solchen zu finden, weil er ja normal schon eingebaut ist....
Da habt ihr schon recht, aber solch einen Filter in mindestens 58mm zu finden ist schon recht schwierig. Ich habe es gar nicht erst versucht, weil ich die Kompakte nie wieder für Farbe nutzen wollte, nachdem ich einmal ein Vergleichsfoto zu meiner DSLR gemacht hatte.

Gruß
Marc
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.01.09, 19:21
Marc
Gast
 
Beiträge: n/a
RE: Feuerwerk mit IR-Filter?

Zitat:
Zitat von digiwolf
Mir scheint hier eine Verwechselung vorzuliegen.
Das Tiefpassfilter vor dem Sensor hat die Aufgabe hohe Frequenzen - also sehr feine optische Details - zu begrenzen, soweit sie die Nyquistfrequenz überschreiten. Täte man das nicht - z.B. bei der Leica M8 - so müsste man mit Artefakten, wie Moiré-Erscheinungen rechnen.
Zur Schwächung des IR-Anteils vor dem Sensor wird dort ein Hochpassfilter verbaut, denn IR-Strahlung ist langwelliger, also niederfrequenter als das restliche sichtbare Licht.
Diese Filterschichten können natürlich auf eine Glasscheibe aufgedampft werden. so dass der Eindruck eines einzigen Filters entstehen mag.
Zu weiteren Informationen fragen sie ihren Ingenieur oder Physiker
und damit sind wir wieder bei Albert Einstein: Alles ist relativ. Ich kenne den Filter daher als Tiefpassfilter, weil der Ausdruck sich auf die Wellenlänge bezieht. Sichtbares Licht geht von ca. 400-700 nm und da liegt IR eben drüber.

Ich bin ja Ingenieur und habe da viel über diese Thematik gelesen. Du meinst die Frequenz (und dann würde ich auch von Hochpassfilter sprechen) und ich die Wellenlänge. Meist werden die Filtercharakeristiken in Bezug zur Wellenlänge angegeben. Mehr lest bitte auf meiner Homepage unter Informationen. Da habe ich das wesentliche erläutert bzw. unter Infrarotfilter einen Link auf Filterkurven eingebaut.
Die Infrarotfilter wie z.B. der R72 werden aus dem Grund auch meist Hochpassfilter genannt.

Herzlichen Gruß
Marc
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.01.09, 10:23
digiwolf
Gast
 
Beiträge: n/a
RE: Feuerwerk mit IR-Filter?

Zitat:
Zitat von Marc
und damit sind wir wieder bei Albert Einstein: Alles ist relativ. Ich kenne den Filter daher als Tiefpassfilter, weil der Ausdruck sich auf die Wellenlänge bezieht. Sichtbares Licht geht von ca. 400-700 nm und da liegt IR eben drüber.

Ich bin ja Ingenieur und habe da viel über diese Thematik gelesen. Du meinst die Frequenz (und dann würde ich auch von Hochpassfilter sprechen) und ich die Wellenlänge.
Tut mir leid, Marc, aber hier gilt die Relativitätstheorie nicht.
Der Begriff "Hochpass" oder "Tiefpass" ist fest definiert und bezieht sich immer auf die Frequenz. Es wäre ja auch unsinnig, den gleichen Begriff auch konträr zu benutzen.
Btw., ich habe nicht nur darüber gelesen, sondern während des Studiums und später im Beruf diverse Filter sowohl im niederfrequenten als auch hochfrequenten Bereich berechnet.
Ist alles in der einschlägigen wissenschaftlichen Literatur nachlesbar und sogar schon bis Wikipedia gedrungen.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 06.01.09, 14:02
Marc
Gast
 
Beiträge: n/a
RE: Feuerwerk mit IR-Filter?

Danke Wolfram,
da hast Du mir einen Fehler deutlich gemacht. Ich habe bei Wikipedia jetzt noch mal nach Optik-Filter gesucht und festgestellt, dass man hier wohl eher von Langpass- und Kurzpassfiltern spricht:
Zitat:
...Da in der Optik eher von der Wellenlänge, als von der Frequenz die Rede ist, spricht man eher vom Langpass(cutt-off)- und vom Kurzpass(cut-in)-Filter, je nach dem, ob die langwelligen, oder die kurzwelligen Spektralanteile durchgelassen werden. ...
Ein IR Filter wie der R72 wäre nach dieser Definition also ein Langpassfilter.

Ich werde mich bemühen, in Zukunft eher diese Bezeichnungen zu nutzen.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.01.09, 18:34
KlausMangold KlausMangold ist offline
 
Registriert seit: 27.06.07
Ort: Tübingen
Beiträge: 565
RE: Feuerwerk mit IR-Filter?

Hab den Thread erst gerade eben gefunden und mit Interesse gelesen. Der Frage nach der Benennung bin ich auch schon begegnet und hab festgestellt, daß es zwar wohl sowas wie "offizielle" Bezeichnungen gibt, aber in der Realität sich leider nicht viele dran halten, weil das sich anscheinend bisher nicht wirklich durchgesetzâ€* hat. Mir sind jedenfalls schon mehrere begeisterte IR-Fotografen begegnet, die durchaus wissen, was sie tun, aber jeder nennt dasselbe anders. Ich bin deshalb selber dazu übergegangen, zur Vermeidung von Mißverständnissen lieber die umständlichere Beschreibung zu wählen ("meine Kamera läßt nur Licht langwelliger als 700 nm durch" - was ein Longpassfilter ist), womit aber immer noch falsche Vorstellungen entstehen können, denn manche glauben dann z.B., daß 699 nm noch zu 100% gesperrt wird und 701 nm bereits zu 100% durchgelassen werden, was nicht stimmt.

Aber noch was zum ursprünglichen Thema dieses Threads: Feuerwerk IR hab ich noch nicht probiert (ich hab eine modifizierte Kamera 700 nm Longpass). Gehen wird es sicher, vermutlich sogar mit überraschend kurzen Belichtungszeiten. Die Farbunterschiede werden aber weitgehend fehlen, womit dem Feuerwerk viel von seinem Reiz genommen wird.

Gibt aber oft überraschende Effekte: Hab erst neulich festgestellt, daß ich mit meiner IR-Kamera ganz prima bei Kerzenlicht fotografieren kann, z.B. Portraits freihändig ohne Blitz oder Stativ.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 10.01.09, 00:46
oliver.d oliver.d ist offline
 
Registriert seit: 26.06.08
Alter: 29
Beiträge: 74
RE: Feuerwerk mit IR-Filter?

muss man den filter eigentlich nur aus kompaktkameras ausbauen oder ist der auch in slrs drinnen, die gering ir-empfindlich sind? da ja die ir-empfindlichkeit bei slrs sehr gering ist. gibt es da überhaupt einen filter zwischen objektiv und sensor? ich könnte mir nur vorstellen, dass der am sensor direkt angebracht ist, aber dann kann man ihn eh nicht entfernen. ich würde gerne meine kleine casio ex-z40 modifizieren, weiß jetzt aber nicht, ob da überhaupt ein filter vorhanden ist
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.

Alle hier gezeigten Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - dem Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.