net foto art club

Zurück   net foto art club > Verschiedenes > Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps

Hinweise

Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps Fragen rund um die Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.03.12, 10:49
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 58
Beiträge: 3.777
Canon EOS 5D MK III

Seit Wochen heiß diskutiert in der Canon Gemeinde, ist das Ding nun auch käuflich zu erwerben.
Ich hatte gestern die Gelegenheit, mir das Teil bei meinem Münchner Fotografenfreund mal anzusehen. Leider nicht die Zeit, mal ausgiebig damit zu arbeiten.
Die Kamera hat nun endlich einen 100% Sucher und aus dem 9 Punkt AF vom Vorgänger wurde ein 61 Punkt AF.
Im Sucher wurde eine Wasserwaage integriert - damit sollten die Diskussionen über den kippenden Horizont der Vergangenheit angehören
Während Nikon der D800 gleich 36 Megapixel spendiert hat, wurde die Auflösung der MK III 'nur' auf 22 Megapixel erweitert. Damit geht Canon offensichtlich einen anderen Weg als die (pixelhungrigen) Mitbewerber.
Bin mal gespannt, wie sich das in der Praxis leben lässt. Mein Spezl, der die Kamera hat, arbeitet ja größtenteils mit einer digitalen Mittelformatkamera, weil er in der Werbung arbeitet, wo große Druckformate benötigt werden.
Seine Begeisterung (er hat die Kamera grade mal zwei Wochen) haben bei mir aber spontan Kauflust ausgelöst (wenn der Preis nicht wäre).

Der Preis der EOS 5D Mark III beträgt derzeit 3.299€. Wobei es dabei nicht bleibt, weil ein gutes Gehäuse auch das passende Glas benötigt.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.03.12, 12:26
Andreas
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Canon EOS 5D MK III

Hallo Fred,
ich finde die Kamera toll, entgegen den Meinungen im Netzt. Aber die Unzufriedenen die mit wehenden Fahnen den Hersteller wechseln gibt es ja immer

Die Kamera beseitigt die zwei größten Schwachpunkte für mich.
- den miesen AF
- die arg beschränkten Möglichkeiten Belichtungsreihen aufzunehmen (ich fotografiere sehr gerne HDRs)

Auch freue ich mich sehr über die praktisch gleich gebliebe Pixelzahl. 21MP waren für mich schon mehr als genug, und einen neuen Rechner muss ich auch nicht kaufen

Nur die Preise, die sind wirklich heftig. Nicht nur für die Kamera, auch das Zubehör ist echt gesalzen... hier setzt sich das fort, was Canon bei den Objektiven ja jetzt schon länger tut

in ein zwei Jahren sicher eine Kamera die bei mir einziehen wird

In 1-2 Jahren sicher eine KamerA DIe i
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.03.12, 13:23
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Canon EOS 5D MK III

Ich bin mir nicht sicher, aber mein Gefühl sagt mir, dass so viele MP (Nikon oder Sony A77 Crop) nicht nötig oder gar übertrieben sind. Wenn ich sehe, was mit dem 12 MP Sensor der D700 von Nikon möglich ist, sofrage ich mich, muss es denn mehr sein? Ich hätte meine A850 auch mit 12, 14 oder 16 MP gekauft.
Der AF der Canon Eos 5D MKII ist schon besser, als der, der Sony A850 also warum sich beklagen ?
Klar, besser geht immer.
Außerdem finde ich, dass viele Hersteller einen falschen Weg gehen. A) bezüglich der Auflösung, denn nicht immer ist immer mehr gleich immer besser. Was man beim Rauschverhalten der neuesten Sony´s recht deutlich sieht. Nicht dass man mich falsch versteht. Es sind sehr gute Kameras, mit denen man sehr gute Bilder machen kann. Aber ein Rauschverhalten, dass von einem älteren Modell (A580) gnadenlos in den Schatten gestellt wird, ist für mich nicht akzeptabel.
B) Die Videofunktion,
ich frage muss das sein? Für mich nicht. Als Zugabe bei meiner Nex ist es ganz nett, aber mehr als 2 Filmchen habe ich noch nicht gedreht und nur bei der standesamtlichen Trauung meines Freundes lief die Kamera bis der Akku schlapp machte. Wirklich brauchen tue ich es nicht. Mir wäre es viel lieber, man würde sich auf andere Tugenden wie perfekten und schnellen AF, Rauschfreiheit im High Iso Bereich und erweiterten Dynamikumfang konzentrieren, statt alles einzubauen, was irgendwie möglich ist.

Für mich geht da Fuji mit der X-Pro (hat die eigentlich Video) den richtigen Weg. In meinen Augen hat das auch nichts mit Retro zu tun, sondern viel mehr, die Besinnung auf das Wesentliche. Wenn es nun dem Fotograf dahinter auch noch gelingt, sind die Weichen bestens für eine gute Aufnahme gestellt.

Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.03.12, 13:43
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 58
Beiträge: 3.777
AW: Canon EOS 5D MK III

Zitat:
Zitat von Altländer Beitrag anzeigen
Ich bin mir nicht sicher, aber mein Gefühl sagt mir, dass so viele MP (Nikon oder Sony A77 Crop) nicht nötig oder gar übertrieben sind.
Na ja, das ist ein Rechenbeispiel. Denk mal drüber nach, Du willst ein Foto auf 2x3Meter drucken mit ner Auflösung von 288dpi.
Was für uns eher kaum wichtug ist, ist für den Christ als Werbefotografen eine wichtige Basis, weshalb der ja digital meistens mit Mittelformat arbeitet.

Zitat:
Zitat von Altländer Beitrag anzeigen
Was man beim Rauschverhalten der neuesten Sony´s recht deutlich sieht.
Das ist meiner Meinung nach einer der Higlights der 5D MK II. Wenn das die MK III nochmal übertreffen kann, dann finde ich das klasse.
Zitat:
Zitat von Altländer Beitrag anzeigen
B) Die Videofunktion,
ich frage muss das sein? Für mich nicht.
Da habe ich meine Meinung mittlerweie geändert. Und zwar seit der MK II. Die wird teilweise für Fernsehproduktionen anstelle einer echten Videokamera eingesetzt - dass das dazu nötige Zubehör noch mal nen ordentlichen Batzen Geld verlangt, lass ich mal dahin gestellt.
Mein Düsseldorfer Spezl macht sehr viele Hochzeitsshootings. Der hat von der 1D auf die 5D MK II umgestellt. Zum Einen wegen dem Iso-Bereich, zum Anderen wegen der Video-Funktion. Von den wichtigsten Momenten macht er kleine Videos und kann gleichzeitig auch noch Einzelbilder schießen.

Für mich als Reisefotograf auf dem Motorrad ist die Videofunktionalität mittlerweile auch eine zusätzliche Möglichkeit geworden um die Momente, die man im Bild nicht zeigen kann, zu visualisieren.
Bisher halt mit der GoPor Hero oder auch mal mit der Kompaktkamera.
Seit der 5D MK II brauch ich nur mehr eine Kamera, um beides zu können.
Wie gesagt, ich werde sicher nicht vom Fotografen zum Videofilmer. Was zählt, ist das Ergebnis. Wenn ich meinen Diavortrag mit einzelnen Filmsequenzen für den Betrachter plausibler machen kann, dann bin ich mir nicht zu fein, dass auch zu tun.
Soweit meine Meinung zur Videofunktion.

Was mir am Markt fehlt, ist ein echter Nachfolger für die DSC-R1. Also eine Bridgekamera mit Vollformatsensor und einem wirklich guten Objektiv von 35 bis 200mm mit einer vernünftigen Lichtstärke.
Das wäre für mich die prädistinierte Reisekamera. Kein Staub auf dem Sensor wie bei denen mit Wechelobjektiven, gute Ergebnisse.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.03.12, 18:15
Andreas
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Canon EOS 5D MK III

Hallo Wolfgang,
Canon scheint ja gerade beim Rauschverhalten noch mal einen Schritt gemacht zu haben. Und das, wo ich schon bei der 5D II nix zu beanstanden habe.
Was die Sony betrifft hast du allerdings recht. So schön die Nex7 ist, beim pixelpeepen wäre ich einfach unglücklich. (ist bei der A77 wahrscheinlich das gleiche)

Der AF der 5D i und ii ist vielleicht besser als der von Sony, aber wirklich viel schlechter als der der 1er und vor allem der 7D! Die vielen Punkte und den ganzen Schnickschnack brauche ich eigentlich nicht, aber ein AF der außermittig auch bei schlechten Lichtverhältnissen zupackt, das wäre toll

VG
Andreas

PS: Fred, die R1 hatte Vollformat? o_0
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.03.12, 19:39
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Canon EOS 5D MK III

Es ist halt auch immer eine Frage, wozu man sein Fotozeugs so braucht. Warscheinlich kommen 90% der Hobbisten mit 12 MP aus. Kaum einer macht Vergrößerungen von über einem Meter.
Für den Profi gibt es dann, wie Fred schon schreibt, das digitale Mittelformat, was noch mal eine ganz andere Hausnummer darstellt. Vor einiger Zeit sah ich ein Ausdruck in Originalgröße eines Audi R8, gemacht mit einer 50MP Hasselblad. Was da an Details zu sehen ist, wird das Kleinbild und seine Objektive nie schaffen, da können sie noch so viele MP drauf packen.

Zur R1
Meines Wissens nach war der Sensor 21.5 x 14.4 mm groß und eine Alternative findet sich bei Fuji.

Gruß Wolfgang

Geändert von Altländer (11.03.12 um 20:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.03.12, 21:20
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 58
Beiträge: 3.777
AW: Canon EOS 5D MK III

Zitat:
Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
PS: Fred, die R1 hatte Vollformat? o_0
Nein, die hatte APS-C.
Die neue, die ich mir wünschen würde, sollte Vollformat haben

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.03.12, 22:08
Andreas
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Canon EOS 5D MK III

Ach so

Aber selbst mit APS-C war die Kamera wohl ihrer Zeit voraus...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.03.12, 01:07
KlausMangold KlausMangold ist offline
 
Registriert seit: 27.06.07
Ort: Tübingen
Beiträge: 565
AW: Canon EOS 5D MK III

Also die Jagd nach besonders hohen Pixelzahlen hat nach meiner Meinung nur für die wenigsten wirklich Sinn. Klar wird es immer Spezialisten geben, aber die kaufen sich dann halt auch was Spezielles und fertig. Ich hab inzwischen 2 Fotobücher gemacht und hab auch Ausschnittvergrößerungen drin. Trotzdem gab es keine Probleme mit der Auflösung, obwohl das eine oder andere Bild rein rechnerisch jetzt "zu schlecht" wäre. Ich bin mir aber sicher, dass niemand erkennen wird, welche Bilder das sind. Also was soll's.

Ich fotografiere noch immer mit einer 12 Mio. Pixel Kamera, Ich hätte nix dagegen, ein bissle mehr zu haben, aber eine neue Kamera deshalb kaufen ist für mich völlig uninteressant (speziell der Preis der D800).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.03.12, 01:18
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 58
Beiträge: 3.777
AW: Canon EOS 5D MK III

Zitat:
Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
Ach so

Aber selbst mit APS-C war die Kamera wohl ihrer Zeit voraus...
Außer dass sie ein wenig langsam ist, hab ich nichts an dem Ding auszusetzen - wenn man davon ausgeht, dass ich das Teil seit 2006 besitze. Obwohl ich an sich recht Canon-lastig bin, bin ich von der R1 überzeugt. Nur schade, dass da nichts vergleichbares mehr nachkam.

Zitat:
Zitat von KlausMangold Beitrag anzeigen
Ich hab inzwischen 2 Fotobücher gemacht und hab auch Ausschnittvergrößerungen drin. Trotzdem gab es keine Probleme mit der Auflösung, obwohl das eine oder andere Bild rein rechnerisch jetzt "zu schlecht" wäre.
Die besagte DSC-R1 hat 10 MP. Mit der hab ich auch schon Doppelseiten für Moppedzeitungen gemacht. Wobei die Druckqualität einer Zeitung nicht mit der Deiner Bücher zu vergleichen ist. Letztendlich lässt sich ein Bild auch bis zu einem gewissen Grad hochrechnen, ohne dass es gleich auffällt.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.

Alle hier gezeigten Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - dem Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.