net foto art club

Zurück   net foto art club > Verschiedenes > Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps

Hinweise

Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps Fragen rund um die Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.03.16, 19:01
Benutzerbild von Alex
Alex Alex ist offline
 
Registriert seit: 28.06.07
Beiträge: 1.046
Foto-Pool für Kunden

Der nä. "strittige" Punkt hält mich derzeit in meinem Job in Schach - echt zermürbend ... Vielleicht hat daher ja hier jemand Erfahrung zu diesem Thema:

Unsere Kunden fragen regelmäßig nach Fotos, die sie für ihre Website oder Printmedien (Flyer, Werbeanzeigen) verwenden dürfen. Seit einigen Monaten hängen diese Anfragen nun in der Warteschleife, weil: uns fehlt Personal! Die Kunden meckern und drängeln natürlich - berechtigter Weise!
Aber: bisher - wenn überhaupt - wurde dies auch sehr umständlich und leider auch nicht einheitlich gehandhabt (z.B. Zusammenstellung eines Fotopools = einheitliche Produktfotos aus denen autorisierte Kunden auswählen können + Klärung/Übrprüfung der Nutzungsrechte usw.).
Mittlerweile weiß dort keiner mehr, WER WELCHE FOTOS WANN WIE erhalten hat - traurig, aber leider wahr (vor allem auch: rechtlich gefährlich!).

Jetzt war mein Vorschlag:
einen Foto-Pool an einheitlichen Produkt-Fotos zusammenzustellen (der auch regelmäßig auf Aktualität überprüft wird, entsprechend nach Produktkategorien und Dateigröße), aus dem der (autorisierte ...) Kunde ein gewisses Kontingent an Fotos auswählen kann (z.B. max. 5 Fotos zur gewünschten Produktkategorie). Anschl. erhält der Kunde eine entsprechende Nutzungsvereinbarung, die er uns natürlich unterschrieben zurücksenden muss, und dann erhält dieser dann einen Download-Link mit den ausgwählten Fotos in entsprechender Auflösung.
Natürlich wird das Ganze dann ordnungsgemäß und nachvollziehbar archiviert und auch der Ablauf der Nutzungsrechte muss regelmäßig überprüft werden.

Wenn so ein Foto-Pool einmal steht und auch die Vorgehensweise im Unternehmen einheitlich geklärt & geregelt ist (Zuständigkeiten, Zugriffsrechte) - wäre das Problem gelöst!!

Nicht aber, wenn man für einen japanischen Konzern arbeitet bei dem noch dazu ständig Personal fehlt und ich daher mit "anderen bzw. zusätzlichen Aufgaben" betraut werde .... - ich gehe derzeit in Überstunden baden.

Will heißen: mal wieder alles zum Haareraufen ..

Hoffe, ich hab mich hier einigermaßen verständlich ausgedrückt .

Danke vorab für Eure Tipps!

Viele Grüße

Alex
__________________
www.alexografie.de - meine ART, die Welt zu sehen ...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.03.16, 19:45
Benutzerbild von ViewPix
ViewPix ViewPix ist offline
 
Registriert seit: 14.09.09
Ort: 71672 Marbach
Alter: 51
Beiträge: 2.439
AW: Foto-Pool für Kunden

Du suchst also nach einer fertigen Lösung, bei der man nichts mehr anpassen muss? Quasi eine Tupperdose für das restliche Essen - die nicht zu klein ist, man also in einem Arbeitsgang das Restessen hinein tun kann, verschließen, fertig…

Weil so wie Du es beschreibst, hat ja niemand Zeit um sich darum zu kümmern

Geld für Outsourcing wird auch keins da sein, denn sonst würde bei Euch niemand in Überstunden baden

Kurzum… ich kenne keine Lösung für Euer Problem

Halt… oder doch

Ihr sagt den anfragenden Kunden: „Es tut uns leid, solch einen service bieten wir nicht an!“

Gruß Torsten
__________________
Gruß Torsten
Meine Bilder im Internet: See the world through my eyes
Aber Vorsicht: Meine Bilder können nicht sprechen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.03.16, 12:28
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 58
Beiträge: 3.777
AW: Foto-Pool für Kunden

Da muss ich dem Torsten ein Stück weit zustimmen. Was Du vorhast, ist schon wieder so komplex, dass es über kurz oder lang zu Problemem führen wird.

Ein Kontingent mit einer Auswahl von Fotos, die ständig aktuell gehalten werden. Das für jeden Kunden extra mit Ablaufdatum. Meiner Meinung nach viel zu umständlich.

Was ich an eurer Stelle machen würde, wäre das Konzept einer Bildagentur nur für eure Kunden umzusetzen. Da gibt es einen großen Katalog mit allen Bildern, schön verschlagwortet und nach Kategorien aufgeteilt. Die Kategorien könnte man sogar passwortschützen, so dass eben einzelne Kunden nur ihre Bereiche sehen.
Der Kunde kann die Bilder anschauen und wenn er Interesse hat, kauft er sich eine Nutzungslizenz - den Preis bestimmt die Größe, die Auflage etc. So wie es halt in Bildagenturen auch ist. Ein Ablaufdatum für die Nutzung gibt es nicht - das kannst Du eh nicht wirklich prüfen. Das kann noch nichtmal der Kunde, wenn er Fotos online stellt. Wenn er die Bilder ab dann nimmer neu einstellen darf, dann bringt das nichts, wenn das selbe Bild schon online steht. Wer soll das prüfen und wie sieht es mit der Beweislast aus? Dafür brauchst ja wieder extra Personal.
Bei einer Bildagentur kauft man das Nutzungsrecht für ein Bild, bekommt es in der gekauften Größe und muss - vor dem Kauf - angeben, wie hoch die Auflage des Mediums ist, wo es erscheint und welches Medium es explizit ist. Danach richtet sich der Preis. Wenn es exkluisv verkauft wird, also so, dass es nur ein einziges Mal verkauft werden soll, dann verschwindet es nach dem Kauf automatisch aus dem Katalog.

Hier ist es dann ganz einfach, zu prüfen, ob die richtige Lizenz gekauft wurde. Wird es in einem Kundenmagazin, in einer Zeitung etc. abgedruckt, da gibt es immer eine Angabe der Auflage. Kauft der Kunde eine Lizenz für 10.000 Veröffentlchungen und der Print erscheint in einer Auflage von 60.000, dann ist das mit sehr wenig Zeitaufwand recherchierbar und auch beweisbar. Der Kunde hat ja beim Kauf die Zahl der benötigten Lizenzen angegeben. Das Ganze passiert ohne großes Zutun eines Mitarbeiters, also kein zusätzlicher Personalaufwand - eher mit weniger Zeit verbunden, wie ihr es jetzt habt.

Nachteil: Es lässt sich effizient nicht so weit skalieren, wie Du es beschreibst. Die Frage ist halt, ob es das wirklich braucht?
Wenn ihr für jedes Bild so einen Aufwand betreiben müsst, dann ist Torstens letzter Satz gar nicht so abwegig. Lieber eine konsequente Lösung als ständig verärgerte Kunden auf der Pelle.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.03.16, 13:38
Benutzerbild von Alex
Alex Alex ist offline
 
Registriert seit: 28.06.07
Beiträge: 1.046
AW: Foto-Pool für Kunden

Ich weiß, dass es sehr komplex ist - vor allem, es so zu formulierten, dass "Aussenstehende" wissen, worauf man hinaus weil .

Also - hier mal kurz der WAR- und IST-Zustand kurz zusammengefasst:

- autorisierte Kunden haben das Recht auf ein bestimmtes Kontingent an Fotos
(wurde in den ca. letzten 12 Monaten sträflich vernachlässigt, so dass wir
teils auch Kunden deswegen verlieren!!) ... daher werden die Foto auch
nicht "verkauft", sondern diese stehen diesen (VIP-)Kunden aufgrund
ihrer Autorisierung zu.
Lediglich die Nutzungsrechte müssen "verwaltet" werden (hier hat die
Marketing-Abt. auch ein gutes Konzept)
- Outsourcing = genau ;-) bisher abgelehnt, weil "zu teuer"! (kann ich leider
auch nicht ändern, obwohl ich da echt vor Wut hätte kochen können ).
- der Foto-Pool könnte auf unserem Server installiert werden, auf den autor.
Kunden entspr. Zugriff haben (technisch realisierbar u. auch schon besprochen
mit zuständiger Abteilung). Dort kann der autor. Kunde bequem seine Bild-
Auswahl treffen.
- Das ganze Procedere habe ich bereits bei meinem alten Arbeitgeber durch -
funktionierte tadellos = also bereits auf Herz & Nieren erprobt anhand meiner
Erfahrungen - war halt kein japansicher Konzern

Nicht, dass mich jetzt jemand falsch versteht: die Lösung STEHT quasi - ja, das Personal fehlt ;-) - da kann auch ich natürlich nichts dran ändern - außer: hoffen, dass sich dies bald ändert (derzeit werden 2 neue Leute eingestellt - aber es dauert natürlich, bis sie eingearbeitet sind - die letzte Neueinstellung ging in die Hose bzw. wurde noch in der Probezeit entlassen ... nach der 5.Woche Krankmeldung in Folge.)

Ich versuche hier nur zusätzlich noch "Input" zu gewinnen und wie bereits der/die ein(e) oder andere bei diesem Thema vorgeht. Mein zusätzlich Hürde = ein neuer Chef seit 8 Wochen - er versucht gerade, das Rad neu zu erfinden. Aber Chefs kann man sich (i.d. R.) nun mal nicht aussuchen. Eine Kollegin aus dem Vertrieb hat bereits gekündigt .. aber gut, das ist ein anderen Thema und wohl hier wenig hilfreich.

Was die o.g. Kunden zusätzlich verärgert: dass sie kein aktuelles Bildmaterial (neue Produkte) erhalten - das ist echt ein NoGo und manchmal schäme ich mich schon fast, wenn das Thema am Telefon aufkommt .

Und weil alle die, die von dieser Materie keine Ahnung haben (vor allem der neue Chef - ist halt so ;-) ) diskutieren, diskutieren ... nix passiert, war jetzt meine Idee, es einfach mal schriftlich zu formulieren = auf den Punkt zu bringen - meinet wegen auch in Form eine kleinen (PowerPoint ... oder was weiß ich) Präsentation, um es einfacher zu veranschaulichen.

Daher - DANKE - für Euren InPut - hilft immer in irgendeiner Weise .

("Der eine sieht nur Bäumen - Probleme dicht an dicht. Der andere Zwischenräume und das Licht!")

VG

Alex (die gleich mit Kamera durch die Wahner Heide spaziert ... nach heftiger Gruppe ... und macht den Kopf frei - Wetter ist derzeit perfekt .
__________________
www.alexografie.de - meine ART, die Welt zu sehen ...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.

Alle hier gezeigten Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - dem Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.