net foto art club

Zurück   net foto art club > Verschiedenes > Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps

Hinweise

Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps Fragen rund um die Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.03.13, 20:44
kschachts kschachts ist offline
 
Registriert seit: 05.01.12
Beiträge: 3.292
Geeignete "Basis" für die NIK-Filter

Derzeit gibt es ja die NIK-Filter kostenlos oder recht günstig via Google. Ich selbst arbeite öfters mal mit "Color Efex Pro 2", das in meiner Standard-EBV PSP X4 Ultra enthalten war. M.W. sind aber neuere Versionen und andere NIK-Produkte nicht mit PSP kompatibel. Hier sind wohl nur bestimmte Adobe-Produkte kompatibel. Oder?

Der Kauf von PS kommt für mich aufgrund des hohen Preises nicht in Frage, auch nicht die Schüler/Student-Version. Welches Programm als Basis für die NIK-Filter würdet Ihr mir empfehlen? Es käme sicher auch einer Ablösung meines ach so geliebten (weil seit ewigen Zeiten benutzten) PSP gleich. Ist Lightroom geeignet? Wäre auch PSE als Basis möglich? Was für Alternativen gibt es noch?

Lieben Dank im voraus für Eure Tipps.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.03.13, 20:47
Benutzerbild von slowhand
slowhand slowhand ist offline
 
Registriert seit: 29.12.12
Ort: Wendelstein
Beiträge: 576
AW: Geeignete "Basis" für die NIK-Filter

In Lightroom kannst Du die Filter einbinden. Mit PSE bin ich überfragt ;-)
__________________
Gruß
Leo


wale-art.jimdo.com
Wer die pure Fotografie sucht ist bei mir falsch (Calvin Hollywood)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.03.13, 21:13
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 58
Beiträge: 3.777
AW: Geeignete "Basis" für die NIK-Filter

Aber LightRoom ist nicht mit PS vergleichbar, von den Möglichkeiten her.

Ich weiß aus dem Stehgreif auch nicht, wo es noch funktioniert. Aber ich kann zumindest mal probieren.
Selber nutze ich die Filter aber eigentlich auch nicht. Ich habe mal Silver Efex von Franzis gekauft aber nie wirklich genutzt.
Für das Update werden über Drittanbieter wie Franziz gekaufte Versionen eh nicht anerkannt, deshalb müsste ich das mit der Testversion machen.

Aber das kannst Du eigentlich auch selber. Die Filter kannst Du Dir runterladen und für 15 Tage testen.
Bei der Installation kommt - wenn ich mich noch recht erinnern kann - eine Maske mit all der Software, die man auf dem Rechner hat und in die man die Filter einbauen kann.

Schlimmstenfalls verlierst Du etwas Zeit für's runterladen. Wenn Du die Installation startest, dann siehst Du recht schnell, ob PSE oder PSP funktioniert.

Wenn die im Fenster nicht angezeigt werden, dann brichst Du die NIK-Installation halt ab.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.03.13, 22:49
jqsch
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Geeignete "Basis" für die NIK-Filter

PSE müsste gehen

Und dort steht es auch

http://www.niksoftware.com/nikcollec...tibility.shtml

Geändert von jqsch (27.03.13 um 23:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.03.13, 23:16
jqsch
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Geeignete "Basis" für die NIK-Filter

Eins vielleicht noch Klaus.

Lightroom ist klasse für die ersten Schritte der Bearbeitung. Geht es ans Stempeln z.B. dann brauchst Du etwas anderes.

Daher empfehle ich in deinem Fall LR + PSE + Nik
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.03.13, 07:07
Benutzerbild von Sami1804
Sami1804 Sami1804 ist offline
 
Registriert seit: 13.09.11
Beiträge: 2.023
AW: Geeignete "Basis" für die NIK-Filter

In IrfanView habe ich ColorEfects3 drei am Laufen, geht einwandfrei.
__________________
Harry

www.harrylieber.com
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.03.13, 13:26
kschachts kschachts ist offline
 
Registriert seit: 05.01.12
Beiträge: 3.292
AW: Geeignete "Basis" für die NIK-Filter

Danke für Eure Tipps. Ich habe inzwischen mal die RTF-Systemanforderungen gelesen. Die besagen:

Complete Collection: Erforderliche Host-Anwendungen zur Nutzung dieser Plug-ins:
- Adobe® Photoshop® CS3 bis CS6 **
- Adobe Photoshop Elements 8 bis 10, abgesehen von HDR Efex Pro
- Adobe Photoshop Lightroom® 2.6 bis 4 oder höher
- Apple® Aperture® 2.1.4 bis 3.1 und höher


Also ist auch PSE (eingeschränkt) nutzbar. Aber von der aktuellen Version 11 steht da nichts. Also nicht kompatibel oder nur Webseite nicht aktualisiert (als Opfer der Google-Übernahme)?

Zwischen ColorEfex3 und ColorEfex4 hat sich wohl das PlugIn-Format derart geändert, dass die Nik Tools nicht mehr mit IrfanView, PSP und anderen PlugIn-fähigen Programmen funktioniert, so zumindest die Antwort von Nik auf meine Anfrage aus April 2012: "Unser Produkte sind kompatibel mit Photoshop, Photoshop LIghtroom und Apple Aperture, zur Zeit nicht mit dem von Ihnen angefragten Produkt" (PSP). Und: "Color Efex Pro 4 läßt sich nach unserem Kenntninsstand nicht in PSP X4 einbinden, und zu zukünftigen Versionen liegen uns leider keine Informationen vor." Wie aussagekräftig diese Antworten sind, ist unklar, weil ja PSE nicht erwähnt wird, obwohl es damit funktioniert.

Die Demo-Version der Nik-Collection habe ich mir inzwischen herunter geladen. Kann mir jemand sagen, was bei der Installation passiert? Finden die Nik-Plugins installierte kompatible Software, oder wie ist da vorzugehen?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.03.13, 13:40
jqsch
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Geeignete "Basis" für die NIK-Filter

Sie finden automatisch. Egal ob 32 BIt und/oder 64 Bit Version Wenn Du von LR nach Nik bearbeiten willst, dann musst Du einmal meine ich einen der Filter mit der Hand eingaben. Danach findet er alle.

HDR Efex Pro 2 geht aber mit LR

Bin aber die nächsten drei Tage nicht zu Hause.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.03.13, 13:40
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 58
Beiträge: 3.777
AW: Geeignete "Basis" für die NIK-Filter

Während der Installation geht ein Fenster auf, indem alle Softwareprodukte zu sehen sind, mit dem die NIK-Filter kompatibel sind.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.03.13, 15:59
kschachts kschachts ist offline
 
Registriert seit: 05.01.12
Beiträge: 3.292
AW: Geeignete "Basis" für die NIK-Filter

Danke für die weiteren Tipps. Ich habe mich zum Corel-PSP-Forum durchgeklickt und erfahren: "PaintShop Pro has not upgraded to handle the current Photoshop API calls". Die PS-APIs wurden also tatsächlich in der Weise modifiziert, dass die meisten oder gar alle PS-PlugIn-kompatiblen Programme diese neuesten APIs nicht mehr unterstützen. Auch das händische Hinzufügen des NikCollection-Verzeichnisses zu den PSP-Plugins brachte nichts, PSP erkennt die neuen APIs nicht (wurde aber selbst mit Color Efex Pro 3 ausgeliefert).

Ergo werde ich zu Adobe wechseln und mit PSE11 beginnen. Die Testinstallationen von PSE11 und der NikCollection "harmonieren" offenbar; es ist hier so, wie Fred es beschreibt.

So, jetzt brauche ich nur noch die offiziellen Versionen von PSE11 und der NikCollection, und dann geht's an's Einarbeiten...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.

Alle hier gezeigten Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - dem Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.