net foto art club

Zurück   net foto art club > Verschiedenes > Links

Hinweise

Links Interessante Webseiten (nicht nur) zur Fotografie

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 14.02.15, 23:15
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 57
Beiträge: 3.777
AW: Street Photography

Das Problem dabei ist, dass man in 50 Jahren nicht mehr sieht, wie die Menschen angezogen waren, wenn sie auf der Straße unterwegs waren - nur mal um ein Beispiel zu nennen.
Wie die Kultur einer Epoche visuell war, wird man nicht mehr dokumentieren können - das war bisher die Aufgabe der Street-Fotografen.

Bisher war es rechtlich so geregelt. Wenn eine Person nicht mehr als 20% der Fläche des Fotos einnimmt, dann darf man das Foto veröffentlichen. Es war schon immer so, dass man bei Bildern, die den Abgebildeten in einer unvorteilhaften Situation zeigten, dem Abgebildeten zugunsten entschied, dass ein Bild nicht veröffnetlicht werden durfte. Ausnahme: Wenn es dem allgemeinen Interesse dient. Vielleicht kann sich der eine oder andere noch an Rostock erinnern, als dort ein Flüchtlingsheim angezündet wurde. Ein Fotograf hat damals ein Bild gemacht von einem Nazi, der mit Hitlergruß und vollgepinkelter Hose gegenüber von diesem Haus stand. Die Veröffentlichung dieses Bild konnte gerichtlich nicht verhindert werden.

Ob das von Dir gezeigte Bild dann als unbedenklich durchgeht, hängt von der Tagesform des Richters ab. Er könnte das ja evtl. ganz groß projizieren lassen und dann tatsächlich einen Menschen darauf identifizieren.

Was man - angeblich zum Schutz der Kinder - nun daraus gemacht hat, ist ein Gesetz, das höchst fragwürdig ist, weil es automatisch jeden Kamerabenutzer erstmal zum Täter macht, wenn er nicht nur Bienschen und Blümchen fotografiert. Das kommt ja vielleicht auch noch.
Gleichzeitig versucht man aber den Datenschutz aufzuweichen und alle Bewegungen unbescholtener Bürger Aufzuzeichnen und ggf. auszuwerten.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.02.15, 07:29
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Street Photography

Zitat:
Zitat von fred-art Beitrag anzeigen

Was man - angeblich zum Schutz der Kinder - nun daraus gemacht hat, ist ein Gesetz, das höchst fragwürdig ist, weil es automatisch jeden Kamerabenutzer erstmal zum Täter macht, wenn er nicht nur Bienschen und Blümchen fotografiert. Das kommt ja vielleicht auch noch.
Gleichzeitig versucht man aber den Datenschutz aufzuweichen und alle Bewegungen unbescholtener Bürger Aufzuzeichnen und ggf. auszuwerten.

Fred
Würde ein Richter mich verurteilen wollen, würde ich mich zunächst mal auf die Kunst berufen. Ob man damit weit kommt ist fraglich, aber ein Versuch wert.
Das Problem zum Schutz der Kinder sehen ich, da der Stein erst mit der Edathy-Affäre ins rollen kam. Vermutlich will man ihn und andere Beteiligte schützen, indem man das herstellen solcher Fotos unter Strafe stellt (was auch richtig ist!) aber das Besitzen und Betrachten dann straffrei oder mit milder Strafe aus geht. So ist das doch immer wenn einer der hohen Herren ein Bock geschossen hat. Mag sein, dass hier einige Köpfe rollen und man ein Exempel statuiert. Das war es dann aber auch schon.
Es ist wie mit der Müllvermeidung. Ich als Endverbraucher kann doch gar nichts mehr gegen den Müll tun, der bereits hergestellt wurde.

Also werden wir "Hobbykünstler" es wieder ausbaden müssen.
Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.02.15, 18:03
Benutzerbild von Alex
Alex Alex ist offline
 
Registriert seit: 28.06.07
Beiträge: 979
AW: Street Photography

Ich habe jüngst eine kleine Fotodoku ins Netz gestellt - klar: es ist (war!) ja Karneval.

Mein Lieblingsfoto aus dieser Serie.

Die Person ist nicht erkennbar - aber klar der Mittelpunkt des Bildes.

Mir war auch klar, dass ich mich aber bei dieser ganzen Serie auf sehr dünnem Eis bewege. Doch: überall liefen Pressefotografen herum und alle Fotos wurden bereits auf Pressportalen, Städtewebsites u.ä. veröffentlicht. Wie üblich ...

Scheinbar wird das Ganze so gehandhabt: wo kein Kläger, da kein Richter .

Viele Grüße
Alex
__________________
www.alexografie.de - meine ART, die Welt zu sehen ...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.02.15, 01:55
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 57
Beiträge: 3.777
AW: Street Photography

Zitat:
Zitat von Alex Beitrag anzeigen
Scheinbar wird das Ganze so gehandhabt: wo kein Kläger, da kein Richter .
Was die Profis betrifft, da gibt es eine klare Definition: Es gibt einen Journalistischen Auftrag. Zusammengfasst: Journalisten wollen und sollen die Welt erklären. Der §5 im Grundgesetz schützt den Journalisten bei seiner Arbeit bis hin zum Zeugnisverweigerungsrecht. Die Pressefreiheit, die dieser Paragraph schützt, gibt auch ein Stück weit die Legitimation, Bilder zu veröffentlichen, die von allgemeinem Interesse sind. Auch wenn dabei das Persönlichkeitsrecht verletzt wird (das natürlich in Grenzen). Im Gegenzug dazu unterliegt der Journalist der Sorgfaltspflicht. Die verpflichtet, vor der Verbreitung ihrer Nachrichten diese auf Inhalt, Herkunft und Wahrheitsgehalt zu kontrollieren. Wird diese grob fahrlässig vernachlässigt, dann sind Schadenersatzklagen möglich und meist erfolgreich.

Soweit ein kleiner Abriss dessen, was man als Journalist bei der Ausbildung lernt.
Ein Presseausweis hilft hier ein Stück weit, auch wenn man die Bilder auf privaten Seiten veröffentlicht. Allerdings sollte man zusätzlich auch nachweisen können, tatsächlich journalistisch tätig zu sein.
Ich habe einen internationalen Pressepass, in dem ich mir meine Tätigkeit von den Verlagen und Agenturen bestätigen lasse.

Als Privatmann hat man da deutlich weniger Rechte. Nicht zuletzt auch deshalb, weil man eben nicht voraussetzen kann, dass der Hobbyknipser sich mit dem §5 GG und der Sorgfaltspflicht vertraut gemacht hat.
Die Praxis zeigt tatsächlich, dass viele nach dem 'wo kein Kläger...'-Prinzip vorgehen.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.02.15, 09:43
Benutzerbild von Alex
Alex Alex ist offline
 
Registriert seit: 28.06.07
Beiträge: 979
AW: Street Photography

Zitat:
Zitat von fred-art Beitrag anzeigen
... Als Privatmann hat man da deutlich weniger Rechte. Nicht zuletzt auch deshalb, weil man eben nicht voraussetzen kann, dass der Hobbyknipser sich mit dem §5 GG und der Sorgfaltspflicht vertraut gemacht hat.
Die Praxis zeigt tatsächlich, dass viele nach dem 'wo kein Kläger...'-Prinzip vorgehen.

Fred
Das ist das Problem: im Zuge der Weiterentwicklung der digitalen Medien - wie auch den Smartphones - schwinden leider die Grenzen. Ich hatte jüngst zu diesem Thema mit einem jungen Mann an der Straße eine Diskussion, der Fotos von Leuten (Betrunkene!) direkt bei Facebook postete. Ich konnte das direkt beobachten. Er behauptete dann schlicht: "Hier laufen soviele Pressefuzzis rum, die stellen auch alle Bilder online, kann ich datt auch!" So in etwas! Habe dann auch versucht, ihn sanft aufzuklären ... aber er hatte leider auch schon ein paar Promille intus. Mich hat's ziemlich wütend gemacht, wie sorglos solche (vor allem junge!) Menschen mit diesem Thema umgehen - und das ist nur ein Beispiel.

VG Alex
__________________
www.alexografie.de - meine ART, die Welt zu sehen ...
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.02.15, 22:42
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 57
Beiträge: 3.777
AW: Street Photography

Es ist wohl wie in vielen anderen Bereichen auch: ein paar wenige Idioten sorgen für allgemeine Verbote oder eben Gesetze wie das, worüber wir diskutieren.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 31.03.15, 17:54
Benutzerbild von Alex
Alex Alex ist offline
 
Registriert seit: 28.06.07
Beiträge: 979
AW: Street Photography

Der Artikel ist zwar vom 02.02.2015 - aber dennoch recht interessant:

http://www.fotomagazin.de/bild/kolum...ssenfotografen

VG - Alex
__________________
www.alexografie.de - meine ART, die Welt zu sehen ...
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.04.15, 23:53
Benutzerbild von luether
luether luether ist offline
 
Registriert seit: 05.07.07
Ort: 59368 Werne
Beiträge: 1.043
AW: Street Photography

Ja, auch ein interessanter Link, aber sarkastische Darstellungen machen die Sache im Einzelnen auch nicht viel klarer. Einige Kommentare darunter finde ich schon besser (auch wenn sie die rechtliche Lage der Streetfotografen natürlich nicht bessern).

Noch besser gefällt mir der dort genante Link:
http://www.fotomagazin.de/bild/kolum...grusel-selfies

Mal unter uns geschaut: haben wir eigentlich Interesse daran, Menschen auf der Straße irgendwie hilflos oder überhaupt benachteiligend darzustellen? - Das könnte ich von uns nicht behaupten. Reden wir von Menschen in hilflosen Lagen wie z.B. als Unfallopfer, die kürzlich von etlichen Autofahren fotografiert wurden, oder von Menschen, die besoffen irgendwo rumliegen? Oder wovon?

Berechtigt finde ich die Vorgehensweise gegen Gaffer bei Unfällen wie neulich in meiner Region:
https://www.wa.de/lokales/hamm/stadt...m-4834203.html
LG Heinz-Josef
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Alle hier gezeigten Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - dem Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.