net foto art club

Zurück   net foto art club > Verschiedenes > Nur mal zeigen

Hinweise

Nur mal zeigen Zeigt eure Bilder oder Serien unabhängig von der Bildbesprechung

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 31.07.11, 23:11
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
16mm am Vollformat ist schon heftig

Wie hier zu sehen, doch andererseits auch höchst interessant.

Gruß Wolfgang

Geändert von Altländer (03.02.19 um 12:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.08.11, 21:11
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: 16mm am Vollformat ist schon heftig

Auch wenn es nur ums zeigen geht, würde ich mich dennoch über ein Kommentar freuen.
Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.08.11, 10:14
Benutzerbild von Titus
Titus Titus ist offline
 
Registriert seit: 01.07.07
Ort: Bern
Beiträge: 1.754
AW: 16mm am Vollformat ist schon heftig

Ich bring's bei mir nur auf das Vollformat-Aequivalent von 18mm. Hier ist der Effekt noch verrückter und verzerrt ist eigentlich nichts. Was man sieht, sind die "echt" vorkommenden stürzenden Linien.
Bei diesen Brennweiten brauche ich oft eine Wasserwaage um das Objektiv nicht gegen oben zu richten. Hast du da was Ähnliches gemacht?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.08.11, 10:54
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: 16mm am Vollformat ist schon heftig

Nein hatte ich nicht.
Orientiert habe ich mich an der Senkrechten Linie am Leuchtturm, an dem Ich das Bild ausgerichtet habe. Bei der Fotografie an sich habe ich mich am Horizont orientiert. Auch konnte ich mich etwas höher aufstellen, als der Eingang des Leuchtturmes ist. So musst ich die Kamera nicht zu arg nach oben halten.

Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.08.11, 12:42
Parigo Parigo ist offline
 
Registriert seit: 26.05.11
Ort: nähe Freiburg
Alter: 56
Beiträge: 1.238
AW: 16mm am Vollformat ist schon heftig

Bild finde ich einerseits gut, macht mich aber närisch ich habe das Gefühl, Wolken ziehen mit irrsinn`s Tempo vorbei
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.08.11, 16:32
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 58
Beiträge: 3.777
AW: 16mm am Vollformat ist schon heftig

Na ja, die Farben knallen richtig.

Aber ob nun Vollformat oder Crop, darüber mache ich mir bei dem Bild keine Gedanken, deshalb kam auch keine Antwort von mir.
Für mich spielt es keine Rolle, ob ein Bild mit der Lochkamera oder mit der Mittelformat-, mit Weitwinkel oder Tele aufgenommen wurde. Das Ergebnis zählt.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.08.11, 06:29
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: 16mm am Vollformat ist schon heftig

Natürlich hast du recht, es ist egal.
Allerdings ist es schön, wenn man ein 16mm hat, dies auch nutzen zu können. Es eröffnet ganz neue Perspektiven, wie diese eben. Ist ja auch nicht ganz ernst gemeint.

Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.08.11, 13:44
Parigo Parigo ist offline
 
Registriert seit: 26.05.11
Ort: nähe Freiburg
Alter: 56
Beiträge: 1.238
AW: 16mm am Vollformat ist schon heftig

Egal? wie? wo? mit was einen Aufnahme gemacht wurde? ich finde es nicht... es ist immer interessant zu erfahren wie was gemacht wurde.
es kann auch helfen wenn es darum geht, zu entscheiden ob man sich was Kauft oder nicht oder wenn es darum geht neue Ideen &perspektiven&gestaltungs Möglichkeiten zu finden.
damit das ergebniss, bewusst herbeigeführt werden kann.... nicht jeden Ansatz führt zum gleichen Ergebniss
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.08.11, 14:13
Benutzerbild von Sylvi
Sylvi Sylvi ist offline
 
Registriert seit: 27.06.07
Ort: Norderstedt
Alter: 61
Beiträge: 4.437
AW: 16mm am Vollformat ist schon heftig

Ich habe mir vor kurzem ein 10-20mm zugelegt und muss mich wirklich erstmal an die Verzerrrungen gewöhnen.
Genau so geht es mir hier.
Ob nun VF oder nicht, ist mir da wurscht. Was mich im Weitwinkelbereich immer wieder fasziniert, ist die Darstellung der Wolken.
__________________
Liebe Grüße

_____________________________
Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.08.11, 15:00
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 58
Beiträge: 3.777
AW: 16mm am Vollformat ist schon heftig

Zitat:
Zitat von Parigo Beitrag anzeigen
Egal? wie? wo? mit was einen Aufnahme gemacht wurde? ich finde es nicht... es ist immer interessant zu erfahren wie was gemacht wurde.
Das mag Deine Lösung sein. Aber wenn ich weiß, dass das Bild mit der Kamea X und dem Objektiv Y aufgenommen wurde, dann ist das - zumindest für mich - kein Anlass dafür, dass ich meine Ausrüstung verändere. Zum Einen gehe ich davon aus, dass ich mit meiner Ausrüstung so ein Bild auch hinbekomme, zum Anderen kopiere ich die Bilder anderer Fotografen nicht, sondern interprediere meine Bilder nach meinem Geschmack.

Wir sind hier in einem Fotografenforum, von daher ist auch die Diskussion um technische Dinge normal.

Allerdings macht wohl kaum jemand hier im Forum Bilder für die anderen Forenten, sondern entweder für sich selbst oder für andere - meist technisch unbedarfte - Betrachter.
Wichtig ist deshalb - zumindest für mich - was das Bild dem Betrachter transportiert und nicht, welche Technik dahinter stand, das Bild zu machen.

Im September bin ich wieder mal bei einem Künstlertreffen und werde Bilder von mir ausstellen. Ich bin mir sicher, dass keiner fragen wird, welches Objektiv oder welche Kamera ich benutzt habe, vor allem, weil bei diesem Treffen hauptsächlich Maler anwesend sind

In Fotoforen werde ich öfter mal nach den EXIF-Daten gefragt, weil ich die i.d.R. aus meinen Bildern entferne.
So richtig habe ich noch immer nicht verstanden, was man aus den EXIF-Daten rauslesen will. Wenn ich ein Bild mit nem 18mm Objektiv mache, und dann dieses Bild an den Rändern stark beschneide, dann sind die Verzerrungen weg, das Bild bekommt eine ganz andere Wirkung. Würde nun jemand aufgrund meines Bildes und der EXIF-Daten das gleiche Objektiv kaufen, dann hätte der ganz schön daneben gegriffen.
Die EBV tut ein übriges dazu. Heutzutage wird ja an den Bildern mehr nachgearbeitet als Zeit ind die Aufnahme gesteckt wird. Was hilft da eine EXIF-Angabe mit Blende 16, wenn der EBV-Prozess hinterher die Tiefenschärfe über mehrere Ebenen verändert hat?

Ich bin ja jemand, der gerne lernt und sich sicher schon einiges an Wissen aufgebaut hat. Ab und an lasse ich mich mal zu nem Workshop überreden und wundere mich dann jedesmal, weshalb viele Leute nicht zuhören, sondern immer wieder nachfragen, welche Einstellungen ich gerade verwende.
Dabei habe ich kurz vorher erklärt, wie ich die Belichtung messe und wie ich sie interprediere und dann mit den Einstellungen Einfluß auf das Ergebnis nehme. MIt diesesn Informationen wäre es einfach, das Motiv für sich selber zu interpredieren und ein Bild nach dem eigenen Geschmack zu belichten - nicht nach meinem.

All das hat für mich zu der Erkenntnis geführt, dass es mich nicht interessiert, welches Objektiv und welche Kamera für ein Bild verwendet wurden. Mich interessiert das Licht, ob nun avaiable oder künstlich erzeugt. Denn das Licht macht das Bild aus, nicht die Brennweite.
In vielen Fällen kann die Brennweite mit dem Turnschuhzoom kompensiert werden - ohne die Verzerrungen eines Weitwinkels. Bei einer Cropkamera wird die Verzerrung automatisch entfernt, der gleiche Bildausschnitt kommt vom Turnschuh-Zoom, so what?
Ob man das nun so macht, oder hinterher per EBV die Objektivkorrektur bemüht ist doch egal.

Gut, alles hat seine Grenze. Wenn ich den Leuchtturm aufnehmen will und dafür 100m ins Wasser gehen müsste, dann kann ich die Aufnahme halt so nicht machen. Dann muß ich halt mehrere Aufnahmen machen und zusammennähen oder auf das Bild in dieser Form verzichten. Alleine für die paar Aufnahmen, die mit meiner Ausrüstung nicht möglich sind, würde ich meine Ausrüstung nicht verändern.

Die Bilder, die auf meinen Reisen entstehen, finden - zusammen mit einer Reisereportage - den Weg in ein Printmedium. Das verrückte dabei: Für diese kommerziellen Bilder hab ich nie die Vollformatkamera dabei, die verwende ich nur für meine Experimente bei der Personenfotografie. Vermisst habe ich sie ehrlich gesagt noch nicht. Weshalb ich trotzdem mit der 5DMKII liebäugle, das ist einzig der verfügbare ISO-Bereich und die Videofunktion.

Ich glaube, die wenigsten Leser eines Reiseberichtes haben eine Ahnung davon, dass ein Großteil der Bilder mit Kompaktkameras enstehen - zumindest bei den Kollegen aus meinem Genre. Die Handlichkeit und Einfachheit dieser Teile wiegen bei den Reisejournalisten oft die damit einhergehenden Einschränkungen auf.

Wir - hauptsächlich - Freizeitfotografen machen die Bilder halt aus einem anderen Bewußtsein heraus. Uns geht es halt mehr um die Feinheiten, die z.B. bei einer Reisereportage weniger ins Gewicht fallen.
Und das ist aus meiner Sicht auch der Grund für diesen Thread hier vom Wolfgang.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.

Alle hier gezeigten Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - dem Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.