net foto art club

Zurück   net foto art club > Verschiedenes > Nur mal zeigen

Hinweise

Nur mal zeigen Zeigt eure Bilder oder Serien unabhängig von der Bildbesprechung

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.07.13, 22:01
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
Freistellungspotential

Mit einigen Leuten, mit denen ich dieser Tage über die Fuji gesprochen habe fragen mich immer wieder, ob denn die Kamera über genügend "Freistellungspotential" verfüge. Um diese Frage auch für mich restlos zu beantworten, habe ich mal ein paar Bilder angefertigt, die mich jedenfalls restlos überzeugt haben. Die Aufnahmen entstanden in JPG!

Anhang 4636

Anhang 4637

Gruß Wolfgang

Geändert von Altländer (03.02.19 um 11:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.07.13, 23:09
Benutzerbild von felisalpina
felisalpina felisalpina ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.07
Ort: *mosel-saar-ruwer*
Beiträge: 2.683
Ach was für dusselige Fragen! Bei der Sensorgrösse und den Linsen ist das doch ziemlich identisch mit DSLR... Ich seh das immer wieder bei meinen Aufnahmen und das Bokeh ist ja wirklich noch butterweich dazu...
__________________
LG Monika

"Mehrere Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt."
(Terry Pratchett)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.07.13, 05:12
Benutzerbild von Sami1804
Sami1804 Sami1804 ist offline
 
Registriert seit: 13.09.11
Beiträge: 2.023
AW: Freistellungspotential

Zitat:
Zitat von felisalpina Beitrag anzeigen
Ach was für dusselige Fragen! Bei der Sensorgrösse und den Linsen ist das doch ziemlich identisch mit DSLR...
Das sehe ich auch so und hätte es ungesehen auch nicht anders erwartet.
__________________
Harry

www.harrylieber.com
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.07.13, 05:52
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Freistellungspotential

Ein kleiner Unterschied besteht schon. Bei einem Kleinbildsensor sind die Freistellungsmöglichkeiten doch etwas größer. Aber nicht so extrem, wie viele denken. Vom Bokeh aller Fuji Objektive bin ich positiv überrascht, ebenso von den JPG direkt aus der Kamera.

Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.07.13, 07:40
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 57
Beiträge: 3.777
AW: Freistellungspotential

Diese Diskussionen fußen noch immer darauf, dass man zu den Anfangszeiten der DSLR meist Vollformat-Linsen an der Crop-Kamera hatte.

Heute gibt es passende Linsen für jede Sensorgröße, damit klappt es dann auch mit dem Freistellen.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.07.13, 12:14
Benutzerbild von Sami1804
Sami1804 Sami1804 ist offline
 
Registriert seit: 13.09.11
Beiträge: 2.023
AW: Freistellungspotential

Zitat:
Zitat von Altländer Beitrag anzeigen
Ein kleiner Unterschied besteht schon. Bei einem Kleinbildsensor sind die Freistellungsmöglichkeiten doch etwas größer. Aber nicht so extrem, wie viele denken. Vom Bokeh aller Fuji Objektive bin ich positiv überrascht, ebenso von den JPG direkt aus der Kamera.
Wolfgang, Du hast was von "genügend Freistellungspotential" geschrieben. Es war nicht die Rede von "im Vergleich mit x oder y". Von daher ist das alles sowieso relativ, aber eben meiner Meinung keine Frage.

Wahrschenlich kommt das auf, weil die Fuji wie ne Kompakte ausschaut
__________________
Harry

www.harrylieber.com
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.07.13, 21:53
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Freistellungspotential

Zitat:
Zitat von fred-art Beitrag anzeigen
Diese Diskussionen fußen noch immer darauf, dass man zu den Anfangszeiten der DSLR meist Vollformat-Linsen an der Crop-Kamera hatte.

Heute gibt es passende Linsen für jede Sensorgröße, damit klappt es dann auch mit dem Freistellen.

Fred
Fred tut mir leid, aber das verstehe ich nun nicht. Die Objektive die für den APS-C Sensor gerechnet sind, unterscheiden sich doch nur durch den kleineren Bildkreis. An sonst ist es meiner Meinung nach egal, ob ich ein so genanntes DX oder ein Kleinbildobjektiv auf der Kamera habe. 50mm Brennweite sind und bleiben 50mm Brennweite, egal an welchem Sensor. Nur der Bildkreis der aufgenommen wird, ändert sich. Und ob ich mit einem 200mm DX oder einem 200mm Kleinbildobjektiv an einer Cropkamera fotografiere, der Bildausschnitt und somit auch die Schärfentiefe sind immer die Gleichen. Oder täusche ich mich da? Ich lasse mich gern eines besseren belehrten.

Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.07.13, 08:34
Benutzerbild von felisalpina
felisalpina felisalpina ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.07
Ort: *mosel-saar-ruwer*
Beiträge: 2.683
AW: Freistellungspotential

Zitat:
Zitat von Altländer Beitrag anzeigen
Fred tut mir leid, aber das verstehe ich nun nicht. Die Objektive die für den APS-C Sensor gerechnet sind, unterscheiden sich doch nur durch den kleineren Bildkreis. An sonst ist es meiner Meinung nach egal, ob ich ein so genanntes DX oder ein Kleinbildobjektiv auf der Kamera habe. 50mm Brennweite sind und bleiben 50mm Brennweite, egal an welchem Sensor. Nur der Bildkreis der aufgenommen wird, ändert sich. Und ob ich mit einem 200mm DX oder einem 200mm Kleinbildobjektiv an einer Cropkamera fotografiere, der Bildausschnitt und somit auch die Schärfentiefe sind immer die Gleichen. Oder täusche ich mich da? Ich lasse mich gern eines besseren belehrten.
Wenn ich nicht irre, irrst Du. Das ist mir jetzt ohne Grafik zu schwer zu erklären, aber haben wir hier nicht einen Physiker in der Menge? Der sollte das doch erklären können!
__________________
LG Monika

"Mehrere Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt."
(Terry Pratchett)

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.07.13, 08:37
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 57
Beiträge: 3.777
AW: Freistellungspotential

Grob gesehen stimmt, was Du sagst. Dennoch gibt es einen Unterschied. Zwischen Analog und Digital schon mal. Während der analoge Film jeden Bildpunkt genau da abbildet, wo er hinfällt, gibt der Sensor ein Raster vor. Da wird der Bildpunkt schon mal doppelt so groß, wenn er genau zwischen zwei Sensorzellen trifft. Verrückt er dann auch noch in der zweiten Ebene, dann kann der auch viermal so groß werden.
Das System, mit dem die Farben gefiltert werden, ist ein zweites Manko. Bei einem Bayer-Raster - das dürfte noch immer das am meisten genutzte sein - verringert sich die Auflösung rein optisch auf ein Viertel. Rechnerisch wird das ein Stück weit kompensiert.

Objektive, die für die digitalen Kameras entwickelt wurden, sind anders geschliffen, um das ein Stück weit auszugleichen.

Nehm mal ein altes Billig-Objektiv aus der analogen Zeit und steck das an eime 20MP-Kamera. Dann nimmst Du das Kit-Objektiv und machst das gleiche Bild.

Für Crop-Kameras gibt es nicht umsonst Objektive, die speziell auf die Sensorgröße zugeschnitten sind. Als ich meine erste DSLR - eine EOS 20D gekauft habe, da war ein EF-S Objektiv dabei. Wegen dem APS-C Sensor ist auch der Spiegel kleiner, so konnte das Objektiv tiefer in den Body eintauchen. Die Linsen sind so geschliffen, dass der optische Kegel auf den kleineren Sensor zugeschnitten ist. Damals habe ich eine Vergleichsserie gemacht und festgestellt, dass das billige Plastik-Objektiv an der 20D bessere Bilder gemacht hat als ein vergleichbares hochwertiges USM-Objektiv. Nur mechanisch war es den Ansprüchen meiner Reisefotografie nicht gewachsen.

Das Design eines auf einen Crop-Sensor zugeschnittenen Objektivs beinhaltet mehr, als nur die Brennweite vom Wert her an KB anzupassen. Durch den veränderten Abstand der Linsen zum Sensor z.B. wird die von Dir eingangs erwähnte Tiefenunschärfe möglich, die Du mit einem KB-Objektiv so nicht erreichst.
Zitat:
Zitat von Altländer Beitrag anzeigen
50mm Brennweite sind und bleiben 50mm Brennweite
Na ja, wenn Du den Abstand zwischen Linse und Sensor veränderst, dann veränderst Du auch die Brennweite. Du musst die Linse dann anders schleifen, um das auszugleichen. Genau das wird bei Crop-Objektiven gemacht.

Fred
(puh - einhändig strengt an )
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.07.13, 08:44
Benutzerbild von felisalpina
felisalpina felisalpina ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.07
Ort: *mosel-saar-ruwer*
Beiträge: 2.683
AW: Freistellungspotential

Für einhändig war das aber gar nicht schlecht. Danke für den Schrieb, Fred!
__________________
LG Monika

"Mehrere Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt."
(Terry Pratchett)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Alle hier gezeigten Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - dem Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.