net foto art club

Zurück   net foto art club > Verschiedenes > Nur mal zeigen

Hinweise

Nur mal zeigen Zeigt eure Bilder oder Serien unabhängig von der Bildbesprechung

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.08.13, 22:11
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
Prora

Prora,
nichts hat mehr Spuren und Eindrücke vom Urlaub auf Rügen hinterlassen, als dieser kolossale Irrsinn. Dabei habe ich dort zwei Menschen kennen gelernt, von denen ich euch im Laufe der Serie mehr erzählen möchte. Aber nicht mehr heute, nach über 14 Stunden auf der Autobahn bin ich zu müde. Dennoch möchte ich euch das erste Bild der Serie noch zeigen, bevor zu Bett gehe.

Prora N°1
Anhang 4756

Gruß Wolfgang

Geändert von Altländer (03.02.19 um 11:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.08.13, 08:51
Benutzerbild von Sami1804
Sami1804 Sami1804 ist offline
 
Registriert seit: 13.09.11
Beiträge: 2.023
AW: Prora

Über / von Prora weiß ich kaum was (genauer gesagt: gar nix), von daher bin ich auf weitere Bilder (guter Start) und Schilderungen sehr gespannt
__________________
Harry

www.harrylieber.com
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.08.13, 09:17
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Prora

Der Koloss von Prora
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.08.13, 09:53
jqsch
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Prora

Ich habe nur 3 km von Prora in diesem Jahr eine Woche gewohnt und habe es nicht geschafft, es zu besuchen. Magst Du etwas schreiben, wie Du dort rein gekommen bist. Ich weiß, dass es geführte Touren gibt.

Zum Bild: Schöner "voyeuristischer" Blick, gut eingerahmt. Ich hätte vielleicht das Fenster zugemauert und übermalt.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.08.13, 10:25
Benutzerbild von Sylvi
Sylvi Sylvi ist offline
 
Registriert seit: 27.06.07
Ort: Norderstedt
Alter: 60
Beiträge: 4.437
AW: Prora

Klasse dieser Durchblick, am Fenster könnte man vielleicht noch etwas feilen.

Ich dachte bisher immer das Prora ein gesperrtes Gebiet ist und bin natürlich erstens, neugierig auf deine Bilder und zweitens, auf Informationen.
__________________
Liebe Grüße

_____________________________
Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.08.13, 10:35
Benutzerbild von WolfgangF
WolfgangF WolfgangF ist offline
 
Registriert seit: 27.06.07
Ort: Ludwigsburg (BW)
Beiträge: 4.838
AW: Prora

Da ich Ende September mal kurz nach Rügen komme bin ich natürlich interessiert.
Prora war mir kein Begriff, jetzt bin ich, dank Dir, etwas schlauer.
Das Bild finde ich klasse.
__________________
Gruß Wolfgang
„Kunst ist, wenn man’s nicht kann!
Wenn man’s kann, ist es ja keine Kunst mehr.“
(J.N. Nestroy, 1801-1862)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.08.13, 10:42
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Prora

Danke euch!

Jürgen ich kann verstehen, dass du hier und da retuschieren willst. Doch gerade was dieses Bauwerk betrifft, will ich nicht außer vielleicht gerade richten. Ich habe auch noch das Bildwerk allein, was in meinen Augen nicht so wirkt, wie dieses hier.

Wie bin ich dort hin gekommen.
Nun, eigentlich ist das ja frei zugänglich und ein Teil wurde ja zur Jugendherberge (sehr schön!) umgebaut. Ich bin einen Nachmittag, als die Familie am Strand, der nur 2 Min. von dort entfernt ist lag, dort vorbei gelaufen, um mir ein Überblick zu verschaffen. Es gibt dort noch diverse Ausstellungen, so eine die sich mit der NVA beschäftigt. Dort habe ich den Kopf hinein gesteckt und fühlte mich plötzlich sehr unwohl, sehr unbehaglich, weshalb ich den Vorraum wieder verließ und beschloss, die Ausstellung nicht zu besuchen.

Weiter fand ich dann die Ausstellung des Dokumentationszentrum Prora, welch sehr interessant und aufschlussreich war. Allerdings braucht es viel Zeit, sich der gesamten Werke zu widmen.

Am meisten hat mich aber folgendes und die Menschen darin berührt und mir eine Lektion mit auf den Weg gegeben. In einem Block gibt es ein Proradies (ganz nach unten Scrollen) . Leider gibt es die Website nicht mehr. Ein kleinen Eindruck könnt ihr unter Klaus Böllhoff bekomen.Eine Ateliergemeinschaft von Künstlern, von denen ich Klaus Böllhoff, Joachim Kuschel und Mick, ein Engländer kennen lernen und fotografieren durfte. Dabei entstanden für mich sehr interessante Einsichten und Momente der Nähe. Die Künstler leben nicht nur in Prora oder im Bau von Prora, sondern sie leben Prora, verleihen dem Grau Farben. Teilweise hat man den Eindruck, als lösen sie aus dem Grau die einzelnen Farben wieder heraus. Alles für mich sehr beeindruckend. Nach und nach werde ich euch dazu ein paar Bilder zeigen. Bedanken möchte ich mich hier ausdrücklich bei Klaus Böllhoff, Joachim Kuschel und Mick, dass ich sie fotografieren durfte und sie mir einen so tiefen Einblick in ihr Schaffen erlaubten, was meine Seele sehr berührt und mich nachhaltig beeindruckt hat.

Hier noch ein Werk von einem der Künster im Eingangsbereich. Mehr, nachdem ich die Bilder bearbeitet habe. Irgendwie muss sich das Ganze erst setzen.
Anhang 4758

Jedem Rügenurlauber kann ich ein Besuch im Proradies nur empfehlen!!!
Nehmt den Leuten schöne Grüße von mir mit. Von Klaus Böllhoff habe ich eine Mailadresse und werde versuchen, mit ihm in Kontakt zu bleiben. Sie sind mittlerweile über zehn Jahre dort und es ist eine Frage, wie lange sie noch bleiben können/dürfen. Wenn erst einmal das Geld dort regiert - ihr wisst schon. Joachim Kuschel hat dort über 100 Türen bemalt, die sich im gesamten Proradies finden. Allein das Thema fand ich schon fantastisch. Wenn möglich, unbedingt anschauen!

Gruß Wolfgang

PS: Mittlerweile ist man dabei, scheinbar kräftig subventioniert, ein Teil der Gebäude in Eigentumswohnungen oder Ferienwohnungen umzubauen. Das ganze zum Preis von 200 Euro/qm. Ein Vorhaben, das ich als genau so paradox empfinde, wie der gesamte Komplex selbst.

Geändert von Altländer (03.02.19 um 11:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.08.13, 10:48
jqsch
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Prora

Hallo Wolfgang, vielleicht falsch verstanden. Ich will nicht das Graffiti alleine sondern nur den Rest Fenster weg. Wenn das in den Farben der Wand übermalt wäre, würdes Du nichts an Aussage verlieren. Auch deine Bildführung würde sich nicht ändern. Dieses leichte Hellblau zieht sofort meinen Blick an und weg vom Manneken.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.08.13, 10:57
Altländer
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Prora

Danke Jürgen,
vielleicht sollte ich die Farbe dort raus nehmen. Das Fenster möchte ich, ebenso wie den stark angeschnittenen Durchgang links unbedingt behalten. Der Betrachter soll wissen, dass es hier weiter geht. Es soll das Interesse danach wecken, wie geht es hier weiter? Auch möchte ich die Bilder die hier entstanden sind, ungeschminkt belassen.
Etwas richten, etwas Licht, wie früher beim Vergrößern. Mehr nicht. Das soll nicht bedeuten, dass ich die Kritik dazu nicht hören will. Ganz im Gegenteil. Dadurch erfahre ich mehr über die Wirkung der Bilder auf den Betrachter, über den Versuch, euch mit zu nehmen, auf meiner "Bilderreise" durch diesen unwirklichen Riesen.

Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.08.13, 10:58
Benutzerbild von WolfgangF
WolfgangF WolfgangF ist offline
 
Registriert seit: 27.06.07
Ort: Ludwigsburg (BW)
Beiträge: 4.838
AW: Prora

Das stört mich nun überhaupt nicht.
Links ist die Wand ja auch nicht komplett und in gewisser Weise deshalb symetrisch.
Ich finde es so stimmig.

Nachtrag: Wolfgang war mit der Antwort schneller.
Mein Beitrag bezog sich auf den Kommentar von Jürgen.
__________________
Gruß Wolfgang
„Kunst ist, wenn man’s nicht kann!
Wenn man’s kann, ist es ja keine Kunst mehr.“
(J.N. Nestroy, 1801-1862)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Alle hier gezeigten Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - dem Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.