net foto art club

Zurück   net foto art club > Verschiedenes > Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps

Hinweise

Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps Fragen rund um die Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.03.12, 19:29
Benutzerbild von Alex
Alex Alex ist offline
 
Registriert seit: 28.06.07
Beiträge: 985
Weblog

Hallo!

Derzeit überlege ich, mir (alternativ ...) einen Weblog zu erstellen. Hinke
jedoch bei diesem Thema ziemlich hinterher.

Was genau würdet Ihr da empfehlen von "kostenlos" bis "kostet ..." .

Danke Euch vorab!

LG Alex
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.03.12, 21:25
kschachts kschachts ist offline
 
Registriert seit: 05.01.12
Beiträge: 3.292
AW: Weblog

Ich habe noch nicht so recht verstanden, was Du genau meinst. Kannst Du mir armem Unwissenden das etwas genauer erläutern, bitte?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.03.12, 08:26
Benutzerbild von felisalpina
felisalpina felisalpina ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.07
Ort: *mosel-saar-ruwer*
Beiträge: 2.683
AW: Weblog

Wordpress. Ist ziemlich einfach zu installieren und funktioniert gut. Ansonsten Provider wie blogspot.com oder so. Beide sind übrigens kostenlos.
Wenn Du über ein Blog stolperst, der Dir gefällt, hast Du oft die Möglichkeit, selber ein Blog einzurichten - da gibt's immer irgendwo ein Link, das Dich weiterführt.
__________________
LG Monika

"Mehrere Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt."
(Terry Pratchett)

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.03.12, 09:12
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 57
Beiträge: 3.777
AW: Weblog

Die Startseite des NFAC ist auch mit Wordpress umgesetzt.
Wordpress gibt es als Software, um es auf einen eigenen Server zu installieren, oder aber auch als bereits installierte Lösung.
Nachteil bei der zweiten Variante: Die Adresse. Denn so ein Blog nennt sich dann halt z.B. http://nfac.wordpress.com oder http://nfac.blogspot.com etc.
Man ist auch nicht so flexibel, wenn es um das Aussehen der Seite geht.
Mit einem eigenen Webspace hat man da weitaus mehr Möglichkeiten bei der Gestaltung des Wordpress-Frontends.
Ich kann Dir auch einen Anbieter für kostenlosen Webspace empfehlen, Dann noch eine eigene Domain registriert für 30 Cent/Monat und dorthin verlinkt.
Für 50 Cent/Monat kriegst Du eine eigene Adresse aber auch schon mit Webspace dazu (1 Domain, 100 eMai-Postfächer, 200MB Speicher am Server, unbegrenzten Traffic). Auf so einem System ist Wordpress in ner halben Stunde eingerichtet und einsatzbereit, bei voller Kontrolle, was auf Deiner Seite gezeigt wird. Bei Bedarf bin ich Dir gern behilflich.

Blogspot ist eine Google-Lösung. Google hat zum 01.03. die AGB's verändert. Würd ich erstmal genau durchlesen, bevor Du da einen Account aufmachst, wenn Du ihn nicht eh schon hast.

Wenn Du eine kostenlose Lösung bevorzugst, würde ich auf jeden Fall drauf achten, dass dieser Werbefrei ist. Ansonsten blinkt neben Deinen Inhalten ständig irgendwelche Werbung.

Ich selber setze da eher auf ein CMS-System wie z.B. Joomla.
Wordpress ist sicherlich eines der besten Systeme zum Bloggen. Wenn Du aber irgendwann mehr machen willst, dann kommst Du bald an die Grenzen. Ein CMS-System ist vielleicht erstmal etwas aufwendiger einzurichten, dafür hast Du aber weitaus mehr Möglichkeiten, die Seite zu erweitern.
Bei Joomla kann ich z.B. problemlos Karten von Google Maps einbinden wo die Aufnahmeorte der Fotos gezeigt werden (Geotagging), ein Forum einbinden, viele verschiedene Arten von Galerien, Ich kann einzelne Bereiche sehr einfach nur für bestimmte User freigeben, wenn man z.B. Hochzeitsbilder macht und die dann erstmal nur dem Brautpaar zur Ansicht zeigen will, dann später auf die Familie erweitern etc.

Den NFAC werd ich langfristig gesehen auch auf ein CMS umziehen, weil momentan einfach zu viele verschiedene Produkte im Einsatz sind zu viel verschiedenes Wissen benötigen. Das ist aber nur für das NFAC-Team interessant.
Die Anwender würden das nur merken, wenn diese das Wordpress auch nutzen würden, so wie es früher beim Clubbereich der Fall war. Da gab es eine Anmeldung fürs Forum und eine extra Anmeldung für den Clubbereich, weil es eben zwei Softwarepakete sind, die da eingesetzt werden.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.03.12, 13:00
Benutzerbild von Alex
Alex Alex ist offline
 
Registriert seit: 28.06.07
Beiträge: 985
AW: Weblog

DANKE erstmal für die Tipps !

Ich habe (evtl. ...) vor, einen Weblog alternativ zu meiner bestehenden
Website zu "bastenn" - oder diese irgendwie "miteinander zu verknüpfen".
Daher bevorzuge ich hier, als Alternative dazu, eine kostenlose Variante.
Auch wär's mir lieb, wenn das Ganze in deutscher Sprache (!) anwendbar
wäre ... dieses ewige Gefrickel in Englisch kostet mich derzeit zuviel
Nerven & Zeit* ;o). Mit meinem "Business-Englisch" komme ich da meistens
nicht weit.

Das Thema Zeit ...: wenn ... dann wird es wirklich eine
gaaanze Weile dauern, bis ich das Ganze in die Tat umgesetzt habe.
Aber: gut Ding will ja Weile haben .

Mit "Joomla" hatte ich mich auch schon mal ein wenig beschäftigt - glaube, das werde
ich mal für's Erste in Erwägung ziehen, mich da weiter reinzulesen, alleine schon wegen
CMS.

Achso: ich abeite mit Mac OS X 10.6.8 ...;o) !

LG Alex

Geändert von Alex (08.03.12 um 13:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.03.12, 13:22
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 57
Beiträge: 3.777
AW: Weblog

Na, wenn Du sowieso eine Webpräsenz hast und das nur um einen Blog erweitern willst, dann wäre Wordpress ein Thema - hast halt dann zwei 'Hintertüren' für die Administration.
Das mit dem Englisch lässt sich in Wordpress allerdings nicht wirklich vermeiden, zumindest dann nicht, wenn Du das System mit PlugIns aufbohren willst.

In dem Fall wäre Joomla die bessere Alternative. Da sind fast alle Erweiterungen auch in deutsch verfügbar oder lassen sich mit einer einfachen Sprachdatei auf deutsch umstellen. Das System selber ist natürlich deutsch.
Deutsche Foren gibt es für beide Systeme zu Hauf.
Ob Du den Blog dann in Deiner eigenen Seite anzeigst oder für sich alleine, das lässt sich über die Konfiguration leicht regeln.

Wenn Du schon einen eigenen Webspace hast, dann würde ich den Blog da mit reinlegen - je weniger Zugriffspunkte, um so einfacher.

Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.03.12, 13:48
Benutzerbild von ViewPix
ViewPix ViewPix ist offline
 
Registriert seit: 14.09.09
Ort: 71672 Marbach
Alter: 50
Beiträge: 2.439
AW: Weblog

Ich habe meine Website erst kürzlich komplett auf Wordpress umgestellt und bin völlig zufrieden damit

Allerdings ist es so das hier wohl jeder das empfehlen wird das er selbst am liebsten mag

Eines steht jedoch fest, ohne viel Zeitaufwand läuft nix, denn das was die Medien einem weiss machen wollen stimmt einfach nicht. MAn kann nicht einfach einen Blog simpel installieren und loslegen.

Thema Sicherheit... man hat zu kämpfen mit Spam, Bots, Einbruchsversuchen etc.
__________________
Gruß Torsten
Meine Bilder im Internet: See the world through my eyes
Aber Vorsicht: Meine Bilder können nicht sprechen
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.03.12, 13:56
Benutzerbild von Alex
Alex Alex ist offline
 
Registriert seit: 28.06.07
Beiträge: 985
AW: Weblog

Ich Danke Euch!

Werde "Wordpress" dann auf jeden Fall auch genauer unter die Lupe nehmen! Und genau - ich weiß: ohne Zeit ... Geduld ist das in der Praxis niemals
umsetzbar.

LG Alex
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.03.12, 15:15
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 57
Beiträge: 3.777
AW: Weblog

Zitat:
Zitat von ViewPix Beitrag anzeigen
Allerdings ist es so das hier wohl jeder das empfehlen wird das er selbst am liebsten mag .
Das mag so sein und ist auch ok so - zumindest dann, wenn der, der etwas empfiehlt sein 'Lieblingswerkzeug' auf verschiedenen anderen, die er bereits getestet hat, auswählt. Wenn es bisher das einzige Werkzeug ist, dass der/diejenige benutzt hat, dann ist eine Empfehlung recht subjektiv, weil ein Vergleich fehlt.

Es ist vergleichbar mit vielen Diskussionen, die z.B. von GIMP abraten, weil sie selber Photoshop benutzen, selber aber noch nie mit GIMP gearbeitet haben.

Ich habe seit 1994 mit der Erstellung von Webseiten zu tun. Angefangen von der HTML-Programmierung zu Fuß, über diverse Editoren bis hin zu den aktuellen Systemen wie Wordpress, Typo3, Joomla etc.
Von letzteren habe ich mich in den letzten 10 Jahren mit etlichen verschiedenen Systemen auseinander gesetzt und denke deshalb, dass meine Meinung nicht nur auf 'gefällt mir am Liebsten' sondern 'hat sich in der Praxis für mich als das effektivste System herausgestellt, was Skalierbarkeit und Benutzerfrundlichkeit betrifft'.

Das muß natürlich nicht bedeuten, dass es das beste System für jeden ist.
Meine eigene bittere Erfahrung ist, dass ich schon viele Systeme ausprobiert habe und irgendwann an meine Grenzen gestoßen bin. Da waren einige CMS-Systeme dabei und auch Wordpress.
Beispiel NFAC: Startseite in Wordpress, Forum in vBulletin, Galerie in Gallery3. Leidiges Thema Fotowettbewerb: Ich stümper in meiner Freizeit an einer Wettbewerbslösung für Wordpress rum, die es für Joomla schon fertig gibt. Wenn das System läuft, bevor ich auf Joomla umstelle, dann bedeuett das, dass sich jeder Benutzer einen zweiten Account im NFAC, nämlich im Wordpress einrichten muß, damit er am Wettbewerb teilnehmen kann - die Benutzerdaten vom vBulletin aus der SQL-Datenbank lassen sich für Wordpress nämlich nicht verwenden, zumindest nicht das Passwort. In Joomla kann ich so eine Erweiterung einfach einfügen, ohne zweiten Account.

Joomla ist bisher neben Typo3 das erste System, wo ch nicht an solche Grenzen gestoßen bin, wobei Typo3 für den Privatanwender zu viele Rollen hat.
Nun ist es natürlich nicht so, dass jeder gleich ein Forum braucht etc. Von daher vielleicht mit einem schlanken System auch gut klar kommt.
Dem, der in alle Richtungen offen sein mag, kann ich persönlich nur den Tipp geben, sich zu überlegen, ob er sich nicht auf einem System schult, das Erweiterungen in jede Richtung bereit hält.

Allerdings bin ich in der Richtung auch nur Amateur und hab keine Webagentur wie Du

Zitat:
Zitat von ViewPix Beitrag anzeigen
Eines steht jedoch fest, ohne viel Zeitaufwand läuft nix, denn das was die Medien einem weiss machen wollen stimmt einfach nicht. MAn kann nicht einfach einen Blog simpel installieren und loslegen.

Thema Sicherheit... man hat zu kämpfen mit Spam, Bots, Einbruchsversuchen etc.
Bin ich auch anderer Meinung. Bei Blogspot kannst Du mit wenigen Klicks einen Blog anlegen. Um die ganzen Sicherheitsthemen kümmert sich Google. Wenn man also mit dem AGB's von Google leben kann und einem das Aussehen des Blogs ziemlich egal ist, dann ist es kein Problem, ohne großes Wissen eine Blogseite zu eröffnen.
Ist wie mit dem Fotografieren. Die einen sind mit den Bildern gemacht mit der Vollautomatik der Kompaktkamera zufrieden, andere knipsen mit der Mittelformat-Profikamera und hängen noch ein paar Stunden EBV in die Ausarbeitung eines Bildes.


Fred
__________________
Which of my photographs is my favorite?
The one I'm going to take tomorrow.
(Imogen Cunningham)

Aktuelles Projekt: http://www.platz-vier.de
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.03.12, 16:54
Benutzerbild von ViewPix
ViewPix ViewPix ist offline
 
Registriert seit: 14.09.09
Ort: 71672 Marbach
Alter: 50
Beiträge: 2.439
AW: Weblog

Hallo Fred, ich hatte schon die Befürchtung - das Du einen Bezug zum nfac-Fotowettbewerb herleiten würdest.

Aber darum soll es ja eigentlich in diesem Thread nicht gehen, ich möchte nur noch auf folgendes eingehen und zitiere mich einmal selbst:
Zitat:
Zitat von ViewPix Beitrag anzeigen

Eines steht jedoch fest, ohne viel Zeitaufwand läuft nix, denn das was die Medien einem weiss machen wollen stimmt einfach nicht. MAn kann nicht einfach einen Blog simpel installieren und loslegen.

Thema Sicherheit... man hat zu kämpfen mit Spam, Bots, Einbruchsversuchen etc.
Dies beziehe ich auf die Installation einer CMS Software auf dem eigenen Webspace

Über alles andere können und sollten wir per PN; Telefon oder in einem anderen Thread diskutieren
__________________
Gruß Torsten
Meine Bilder im Internet: See the world through my eyes
Aber Vorsicht: Meine Bilder können nicht sprechen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Alle hier gezeigten Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - dem Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.