net foto art club

Zurück   net foto art club > Verschiedenes > Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps

Hinweise

Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps Fragen rund um die Bildbearbeitung, Fototechnik und Tipps.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 31.08.07, 01:07
MarcGerard
Gast
 
Beiträge: n/a
RE: Bildbearbeitung ja oder nein?

gut gebrüllt, löwe!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 31.08.07, 07:02
Benutzerbild von Sylvi
Sylvi Sylvi ist offline
 
Registriert seit: 27.06.07
Ort: Norderstedt
Alter: 62
Beiträge: 4.437
RE: Bildbearbeitung ja oder nein?

Zitat:
Zitat von Dana
Ich spreche lediglich gegen ZU VIEL.
Doch ich denke, wir haben dich schon richtig verstanden.
Nur wo ist die Grenze zu "Zuviel"?
Jeder empfindet doch anders.

Das ist eine Diskussion, die man endlos feühren könnte.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 31.08.07, 09:32
Claus Köppinger
Gast
 
Beiträge: n/a
RE: Bildbearbeitung ja oder nein?

Ich hätt´da auch noch ´nen hübschen Link:

http://www.neatorama.com/2006/10/15/real-beauty/

LG Claus
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 31.08.07, 11:51
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 58
Beiträge: 3.777
RE: Bildbearbeitung ja oder nein?

Zitat:
Zitat von Dana
Wir abonnieren die TV-Spielfilm. Darauf immer die steilsten Puppen der Filmindustrie, Models etcpp. Inzwischen sind da nicht nur Falten weg und Pölsterchen fort, sondern auch die Haut schillernder, die Lippen größer, die Augenfarbe intensiver...
Im Grunde ist jegliche Natürlichkeit weg...ich habe immer den Eindruck, dass eine Plastiklegierung auf die Haut gebrannt wurde und die sich hinterher nicht mehr bewegen können und ins Archiv gestellt werden, wo sie noch Jahrhunderte schön aussehen...
Das ist genau das, was ich mit meinem Beitrag offenlegen wollte.
Eben diese extreme Verfremdung, wo auch Körpermerkmale wie Auge Mund und Nase verändert werden, einen ganz neuen Menschen schaffen.
Während das von mir verlinket Video lediglich demonstrieren soll, was mit Photoshop alles möglich WÄRE, greift hier ein ganz anderer Aspekt: Es ist egal, wer das ist, vorne auf Deiner Zeitung. Die Person muß einem Idealbild entsprechen und weil es wohl kaum jemanden gibt, der diesem entspricht, deshalb wird halt einer dazu gemacht.
Das Schlimme daran: Wir alle, also die Gesellschaft an sich, legen dieses Idealbild fest. Was da auf Deiner Zeitung zu sehen ist, ist nämlich das Ergebnis vieler Meinungsumfragen, in denen 'wir' gefragt werden, was uns besser gefällt - Bild a oder Bild b. Was bei so einer Befragung eher subtil wirkt, wird jedoch letztendlich zu einem 'Ideal' was kaum jemand erreichen kann. Trotzdem scheinen wird diesem Ideal hinterher zu hinken. Oder wie lässt es sich sonst erklären, das Models wie z.B. eine Claudia Schiffer, die mit ihren Maßen in etwa 4% der weiblichen Bevölkerung vertritt, in einem Modekatalog die Mode anpreist, die letztendlich die anderen 96% anziehen sollen?

Aber .. ich denke, wir müssen uns an diesen Titelblättern nicht festmachen, wir sind ja nicht gezwungen, dem nachzueifern.

Der Aussage von Sylvi:
Zitat:
Zitat von Dana
Die Kamera sieht ganz anders als das menschliche Auge und deshalb muß man leicht korrigieren.
stimme ich deshalb nicht zu.

Man muß nicht korrigieren, man kann.
Es wird wohl auch niemand den Radiergummi ansetzen um die Zeichnung eines Malers zu verändern, nur weil sie nicht exakt der Vorlage entspricht.

Ich halte es für mich so, dass ich nicht alle, aber doch die meisten Bilder etwas nachbearbeite, so viel wie nötig, und so wenig wie möglich.
Oder ich dreh halt ordendlich dran, aber nicht an der abgebildeten Person, sondern eher an der Präsentation des Fotos, indem ich es z.B. versuche digital zu altern.

Fred
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 31.08.07, 11:53
Dana
Gast
 
Beiträge: n/a
RE: Bildbearbeitung ja oder nein?

@Claus: Jo, siehste.

Das kannte ich auch schon. Da ist von dem Mädel von vorher nicht wirklich was übrig, finde ich.
Sie wurde nicht nur schöner gemacht, sie wurde komplett verändert.

Ich finde das schade...

@fred:

Ja, ich finde das auch sehr bedenklich, zumal es der Welt doch ein total falsches Bild abliefert...und vor allem den Jugendlichen! SO SCHÖN will ich auch sein...ja toll.

Und RICHTIG, wir müssen uns da ja nicht anschließen. Und ich werde das auch nie.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 31.08.07, 13:58
micha micha ist offline
 
Registriert seit: 27.06.07
Beiträge: 598
RE: Bildbearbeitung ja oder nein?

Zitat:
Zitat von fred-art
Der Aussage von Sylvi:
Zitat:
Zitat von Dana
Die Kamera sieht ganz anders als das menschliche Auge und deshalb muß man leicht korrigieren.
stimme ich deshalb nicht zu.

Man muß nicht korrigieren, man kann.
Ich schätze, Sylvia meint vorallem die technischen Unzulänglichkeiten der Kamera. Die Farbstiche, die sie produziert oder eben Tonnenverzerrung.

Für mich ist Bildbearbeitung das Mittel zum Zweck. Ich versuche mit EBV das aufgenommene Bild so zu bearbeiten, dass es dem meiner Erinnerung entspricht oder so, dass es das aussagt, was ich möchte. Letzlich geht es darum, dass ein Bild mir gefällt, aber ich mache mich nicht frei davon, dass es trotzdem noch verbessert werden könnte.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 31.08.07, 15:28
Benutzerbild von fred-art
fred-art fred-art ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.06.07
Ort: 82275 Emmering
Alter: 58
Beiträge: 3.777
RE: Bildbearbeitung ja oder nein?

Nun ja, die Farbstiche kann man auch schon vorher minimieren, z.B. mit der Auswahl des richtigen Filmes im analogen Bereich oder durch die Einstellung der Farbtemperatur bei der Digitalkamera (Stichwort Weißabgleich, bzw. Graukarte). Seit ich weiß was das ist und wie man damit umgeht muß ich da nur mehr selten nachkorrigieren.
Verzerrungen sind i.d.R. Objektivbedingt und lassen sich mit dem richtigen Objektiv vermeiden. Wobei ich jetzt natürlich weiß, dass nicht jeder mit ner stattlichen Auswahl an Objektiven ausgestattet ist. Bei mir hat sich in den 28 Jahren Reisefotografie einiges angesammelt, und weil ich immer die gleiche Kameraserie genutzt habe, sind die Objektive untereinander austauschbar.
Ein Tilt-Shift-Objektiv habe ich nicht in der Sammlung. Deshalb korrigiere ich z.B. stürzende Linien per EBV oder binde diese in die Bildaussage mit ein, so wie es die Altvorderen ohne EBV-Möglichkeiten auch getan haben.

Letztendlich denke ich zu wissen, wie Sylvi es gemeint hat, nur dieses 'Man muß korrigieren', dass stellt sich für mich wie ein Grundgesetz der Fotografie dar, und ist ebenso falsch wie die Aussage: Perfekte Bilder kommen ausschließlich aus der Kamera.
Ein gut fotografiertes Bild kann durch Nachbearbeitung m.E. evtl. noch verbessert oder auch verschlechtert werden - Ebenso gut kann es aber auch out-of-the box gezeigt werden.
Ein schlechtes Bild wird auch mit noch so viel EBV nur selten zu einem guten (meine unmaßgebliche Meinung), und das ist wohl auch der Kernsatz, den Dana mit ihrem Thread hier ansprechen wollte.

Die 'Wahrheit' liegt wohl auch hier im Auge des Betrachters ;-)

Fred
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 01.09.07, 18:44
Benutzerbild von Sylvi
Sylvi Sylvi ist offline
 
Registriert seit: 27.06.07
Ort: Norderstedt
Alter: 62
Beiträge: 4.437
RE: Bildbearbeitung ja oder nein?

Zitat:
Zitat von fred-art
Letztendlich denke ich zu wissen, wie Sylvi es gemeint hat, nur dieses 'Man muß korrigieren', dass stellt sich für mich wie ein Grundgesetz der Fotografie dar,
Ok, ein wenig ungenau ausgedrückt.
Ich meinte natürlich nur die technische Seite, die die Kamera einfach nicht schaffen kann.
Zitat:

Ein gut fotografiertes Bild kann durch Nachbearbeitung m.E. evtl. noch verbessert oder auch verschlechtert werden - Ebenso gut kann es aber auch out-of-the box gezeigt werden.
Ein schlechtes Bild wird auch mit noch so viel EBV nur selten zu einem guten (meine unmaßgebliche Meinung), und das ist wohl auch der Kernsatz, den Dana mit ihrem Thread hier ansprechen wollte.
Da sind wir der gleichen Meinung
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 01.09.07, 19:47
Dana
Gast
 
Beiträge: n/a
RE: Bildbearbeitung ja oder nein?

Ja, das ist ein Kernsatz. Richtig.

Der andere ist, dass man, wenn man ein Motiv braucht, nicht einfach jemanden oder etwas greift (man kann es danach ja durch den EBV-Fleischwolf drehen), sondern das Foto an sich schon das Kunstwerk darstellen sollte, welches dann vielleicht etwas verfeinert wird. Und dass man dessen Natürlichkeit behält.

Wer braucht schon Plastikpuppen auf Covers...

Oder Giraffen als Pumas...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.

Alle hier gezeigten Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - dem Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.